YouTube-Star schießt gegen Jake Paul

Er muss sich jede Menge Kritik gefallen lassen! YouTube-Star Jake Paul sorgte in einem kürzlichen Interview für mächtig Aufruhr, weil er das Coronavirus als „einen Scherz” bezeichnete.

YouTube-Star schießt gegen Jake Paul
YouTube-Star Jake Paul sorgte in der jüngsten Vergangenheit für jede Menge Skandale
 

Jake Paul: Wilde Verschwörungstheorien!

Ob er sich jemals von diesem Image-Schaden erholen kann? YouTuber Jake Paul sprach in einem Interview mit „The Daily Beast” unter anderem über die anhaltende Corona-Pandemie. Der Internet-Star war bereits vor Monaten in einen Eklat verwickelt, weil er unerlaubte Partys in seiner Mega-Mansion veranstaltete – obwohl dies aufgrund des Lockdowns verboten war. Statt sich zu entschuldigen, schockte Jake Paul mit wilden Verschwörungstheorien: „Es ist Zeit, dass wir unsere Augen öffnen. Natürlich ist es ein kontroverses Thema, aber es ist Zeit, dass wir zur Normalität zurückkehren. Es gibt Millionen Menschen, die gerade arbeitslos sind, Menschen, die Alkohol und Drogen zu sich nehmen, um mit allem fertig zu werden. Dies ist das schädlichste Problem für uns. COVID-Fälle liegen bei weniger als einem Prozent – und ich denke, die Krankheit ist ein Scherz.” Autsch! Der YouTuber fuhr fort, dass er glaube, dass „da mehr dahinter steckt, was uns die Regierung nicht sagen möchte."

 

YouTube-Star Tyler Oakley kritisiert Jake Paul

Die wilden Spekulationen und Aussagen von Paul blieben natürlich nicht unbemerkt! Unter den Kritikern, die öffentlich gegen den 23-Jährigen schossen: YouTube-Star Tyler Oakley. Er teilte das „The Daily Beast”-Interview am Mittwoch (25. November) auf seinem Twitter-Account und schrieb dazu fassungslos: „F*** you, Jake Paul!” 

Wenig später fügte er voller Wut hinzu: „Dieses gesamte „The Daily Beast”-Interview – wow. Was für ein Durcheinander. Jake Paul ist und bleibt weiterhin aggressiv, ignorant und so peinlich.”

Folg' uns auf Spotify für nice Musik: 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!