Bild 7 / 11

Wer an „Harry Potter“ am meisten verdiente: Emma Watson

Wer an „Harry Potter“ am meisten verdiente: Emma Watson

Bis sie 17 war, hat sie von ihren Eltern umgerechnet 86 Euro pro Woche Taschengeld erhalten. Als ihre Eltern ihr dann sagten, wie viel Vermögen sie durch die „Harry Potter“-Filme verdient hatte, wurde der Schauspielerin sehr schlecht. Können wir verstehen! 😂 Watson hat inzwischen ein richtig fettes Vermögen angehäuft – mitunter natürlich auch dank ihrer Rolle als Hermine Granger in „Harry Potter“. Aber auch in anderen krassen Filmen war sie inzwischen dabei, unter anderem bei der Realverfilmung von „Die Schöne und das Biest“ als (wer auch sonst) die Hauptrolle Belle.

Geschätztes Vermögen: 66,4 Millionen Euro