Vergesst Yeezys – jetzt kommen Crocs von Post Malone

Post Malone liebt seine Crocs heiß und innig
Post Malone liebt seine Crocs heiß und innig

Die Yeezys von Kanye West gehören weltweit zu den angesagtesten Schuhen, die ein Star jemals rausgebracht hat. Doch jetzt bekommt der Rapper richtig scharfe Konkurrenz von einem Musikerkollegen – denn Post Malone hat jetzt zusammen mit Crocs seine selbst desingten Schuhe präsentiert!

 

Post Malone: Crocs in zehn Minuten ausverkauft

Nein, das ist kein Scherz. Der Musiker trägt die eigentlich als eher uncool verspotteten Treter selbst zu jedem Anlass: Egal ob privat oder bei Auftritten auf der Bühne – „Posty“ liebt seine Crocs einfach! Und obwohl Crocs eigentlich nicht unbedingt als hip gelten, sondern vielmehr aussehen wie die perfekten Schuhe zur heimischen Gartenarbeit, verleiht der „Better Now“-Sänger ihnen irgendwie doch eine gewisse Coolness. Dank des lässigen Designs, das der Amerikaner den Schuhen verpasst hat, gehen Post Malones Crocs weg wie warme Semmeln. Die erste Kollektion des Musikers (auf den weißen Crocs mit schwarzem Innenleben befinden sich kleine gelbe Teufel und einige Pins mit typischen „Posty“-Motiven) war innerhalb von zehn Minuten weltweit restlos ausverkauft! Deshalb releaste der 23-Jährige jetzt direkt eine zweite Kollektion der Kunststoff-Treter. Diesmal sind sie gelb und mit einem Stacheldrat-Muster verziert, der an das Tattoo auf Post Malones Stirn erinnert. Und auch diese stylishe Crocs-Version war sofort ausverkauft!

 

700 Euro für Post Malones Crocs

Viele „Posty“-Fans waren deshalb natürlich enttäuscht, dass sie nicht schnell genug waren und keine der begehrten Schuhe im Wert von 50 Euro bekommen haben. Einige Leute, die jedoch welche ergattert hatten, witterten darin das große Geschäft und beschlossen, sie für ein Vielfaches vom Originalpreis auf Ebay zu versteigern! Bis zu 700 Euro verlangten manche für die angesagten Treter! Krass… mit so einer hohen Nachfrage hatte wohl selbst Post Malone nicht gerechnet. Aber es ist gut möglich, dass den Musiker das dazu motiviert, bald eine dritte, selbst gestaltete Version seiner Lieblingsschuhe rauszubringen!

Das könnte euch auch interessieren:

Schon die neue BRAVO gelesen? Wenn nicht, ab zum Kiosk!