Upcycling: Kleidung lieben – so geht’s! | BRAVO #ClimateChallenge

Du hast Kleidung, die dir nicht mehr gefällt? Die du nicht mehr tragen möchtest? Schmeiße sie nicht weg! Upcycling ist hier das richtige Wort! Im Rahmen unserer BRAVO #ClimateChallenge verraten wir dir, wie du es am besten machst!

Aus alt mach neu – Upcycling im Überblick!
Aus alt mach neu – Upcycling im Überblick!
Inhalt
  1. Upcycling: Was ist das eigentlich? 
  2. Nachhaltigkeit : Für alle ein Thema
  3. BRAVO #ClimateChallenge: Upcycling-Ideen ausprobieren
  4. Vorteile: Wieso Upcycling so wichtig ist!
 

Upcycling: Was ist das eigentlich? 

Klären wir zunächst einmal die Begrifflichkeit Upcycling. Upcycling kommt aus dem Englischen und setzt sich aus (englisch up „nach oben“ und Recycling „Wiederverwertung“) zusammen. Es geht also, wie der Name es schon vermuten lässt, um Gegenstände und Dinge, die man umgestaltet, aufwertet und so aus einer alten Sache wieder etwas Neues und Interessantes macht. Man umgeht quasi den Gedanken „Oh, das ist alt und hässlich! Das schmeiße ich jetzt weg“. Studien zeigen, dass immer mehr Menschen in Deutschland (und der ganzen Welt) sich mit dem Thema Nachhaltigkeit und Upcycling beschäftigen. 53 % der Befragten haben angegeben, dass sie komplett auf Plastik verzichten und Gebrauchsgegenstände reparieren, anstatt diese neu zu kaufen. Tendenz steigend. 

Klimaschutz: Diese Stars setzen sich für die Umwelt ein

 

Nachhaltigkeit : Für alle ein Thema

Vor allem junge Leute (aber auch Erwachsene) gehen vorbildlich an das Thema Nachhaltigkeit heran, hinterfragen, woher kommen die Produkte, die sie konsumieren und ernähren sich pflanzlich und nachhaltigAber nicht nur bei der Ernährung kann man einiges lernen, auch wie gesagt über das Thema Upcycling, Kleidung verkaufen, anstatt diese wegzuschmeißen oder das richtige Recycling von Handys ist ein wichtiges Thema.

 

BRAVO #ClimateChallenge: Upcycling-Ideen ausprobieren

Okay, du bist auf den Geschmack gekommen und möchtest nun ein bisschen Inspo für Upcycling-Ideen haben? Kein Problem. Upcycling ist sehr bereit aufgestellt, du kannst zum Beispiel:

  • Eine Tasse bemalen und daraus einen kleinen Blumenkopf machen
  • Einen Stuhl, dessen Farbe dir nicht mehr gefällt, anstreichen und somit einen neuen Stuhl bekommen
  • Aus einer Jeans, die dir nicht mehr gefällt, eine Tasche nähen
  • Aus Obstkisten Deko für die Wand basteln oder als Aufbewahrungsbox nutzen
  • Einen alten Vorhang nehmen und einen Stuhl neu beziehen
  • Ein Buch als Schlüsselbrett umbauen und nutzen
  • Einen Stiftehalter aus Holz bauen
  • Einer Jacke Fransen schneiden und ihr einen Hippie-Look geben
  • Eine Hose oder ein T-Shirt besticken
  • Einen Raumteiler aus Obstkisten bauen
  • Aus einer Palette einen Couchtisch bauen (oder ein Bett)
  • Aus einem anderen Stoff (den du nicht mehr benötigst) ein Geschirrtuch nähen
  • Aus einer Jeans, die dir nicht mehr gefällt einen Buckethut schneidern (oder eine Tasche)
  • Batiken ist auch eine Möglichkeit, einem langweiligen Kleidungsstück einen neuen coolen Look zu geben!

Natürlich gibt es noch hunderte weitere Idee und Alternativen, was du aus deinen Gegenständen zu Hause alles machen kannst. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Schreib uns deine Erfahrungen mit der BRAVO #ClimateChallenge auf Instagram (@BRAVOMagazin) oder schreib eine E-Mail mit Betreff „BRAVO #ClimateChallenge" an online@bravo.de. Welche Kleidung konntest du upcyclen? Was hat dir dabei Spaß gemacht? Was hat vielleicht gar nicht funktioniert? Schreib uns, damit wir deine Erfahrungen mir allen teilen können. 

 

Vorteile: Wieso Upcycling so wichtig ist!

Upcycling soll Abfall reduzieren und die Lebensdauer von verwendeten Ressourcen verbessern. Es gibt noch viele weitere Vorteile, die Upcycling mit sich bringt.

  • Upcycling reduziert die Luft- und Wasserverschmutzung
  • Es reduziert die Menge an Abfall, die recycelt oder auf Deponien und Verbrennungsanlagen verbracht werden muss
  • Upcycling entlastet wertvolle Ressourcen wie Treibstoff, Wälder und Wasservorräte 
  • Upcycling trägt zum Schutz der Lebensräume von Wildtieren bei
  • Es spart Energie und  reduziert Treibhausgasemissionen, die zu globalen Klimaschwankungen beitragen
  • Upcycling spart Geld und  ermöglicht die volle Nutzung der Produkte
Aus einer Tasse einen Blumentopf machen – kreativ, simpel und sehr nachhaltig!

 

Die BRAVO #ClimateChallenge im Video erklärt: