Bild 6 / 14

Traum-Rolle abgelehnt: Millie Bobby Brown „Game Of Thrones“

Traum-Rolle abgelehnt: Millie Bobby Brown „Game Of Thrones“

Traum-Rolle abgelehnt: Millie Bobby Brown „Game Of Thrones“

In „Stranger Things“ ist Millie Bobby Brown als Elfie nicht wegzudenken. Fans warten nicht umsonst sehnsüchtig auf die 4. Staffel der Netflix-Hitserie. Dank dieser Rolle ist die Schauspielerin ein Weltstar und auch nach weiteren Rollen, wie etwa in „Enola Holmes“ (Netflix) ist Millie von Kritiker*innen hochgelobt – doch auch sie fing mal klein an. Mit vielen Absagen!

 

Wie viele andere junge Talente in Hollywood ging auch Brown von Casting zu Casting und hoffte eine Traum-Rolle zu ergattern. „Ich hab mich für alles beworben, was man sich vorstellen kann“, so Brown in einem Interview, „Auch für ,Game Of Thrones’ – doch ich wurde abgelehnt. Das hat mich so fertig gemacht, dass ich meinen Schauspiel-Traum fast aufgeben wollte.“ Immerhin: einen Part in der Hit-Serie zu bekommen war damals Millies großer Traum!

_________

ANDERE MOCHTEN AUCH:

Stars, die mehr Geld wollten: Wer's bekam und wer gefeuert wurde!

_________

Brown hatte sich für die Rolle der jungen Anführerin Lyanna Mormont beworben, die am Ende von Bella Ramsey verkörpert wurde.

Millie gab ihren Traum zum Glück doch nicht auf – und für die Netflix-Serie „Montauk“ kam sie endlich in die engere Wahl – und bekam die Hauptrolle. Die Serie kennst du nicht? Doch, denn hinter „Montauk“ steckt nichts anderes als der erste Arbeitstitel für „Stranger Things“.