Bild 1 / 13

Abgelehnt: Stars, die ihre Traum-Rolle nicht bekamen

Sich für einen neuen Job zu bewerben ist für keinen Menschen leicht. Auch nicht für Stars! Denn Erfolg und Absage liegen nahe beieinander! Und: nicht alle Traum-Jobs gehen in Erfüllung – wie bei diesen Schauspieler*innen!

 

 

Traum-Rolle abgelehnt: Tom Holland „Star Wars“

Traum-Rolle abgelehnt: Tom Holland „Star Wars“:

 

Heute ist Tom Holland niemand geringerer als „Spider-Man“ – aber wäre es nach Tom gegangen, wäre er nicht zuerst Teil des Marvel-, sondern des „Star Wars“- Universums geworden!

_________
ANDERE MOCHTEN AUCH:
Zendaya: Aus und vorbei mit „Spider-Man“!

_________

Wie Holland in einem Interview verriet, bewarb sich der Schauspieler 2014 als Sturmtruppler Finn für „Star Wars: Das Erwachen der Macht“, der später mit John Boyega besetzt wurde.

Für Tom war es der absolute Traum in der Weltraumsaga eine Rolle übernehmen zu dürfen. Doch beim Casting ging für den gebürtigen Briten alles schief: „Ich konnte während des Vorsprechens nicht aufhören zu lachen“, so Holland. Grund dafür war eine Frau, die bei der Szene assistierte und beim Vorsprechen Pieps-Geräusche eines Druiden nachmachte. „Ich weiß noch, wie ich dachte: ,Das kann nicht wahr sein. Diese Frau wird jetzt wirklich die Roboter-Sätze vorlesen.’ Ich musste einen Satz wie: ,Zurück zum Falken!’ sagen und diese Frau spielte den Druiden, der mir antwortete und hat das ,Be-boop-be-boop’ voll durchgezogen.“

Und dann war es mit Toms Professionalität vorbei: „Das war einer dieser Momente, in dem nichts mehr ging. Ich hatte mich nicht mehr unter Kontrolle und konnte nicht mit dem Lachen aufhören.“

Bei der anschließenden Absage verging Tom allerdings das Lachen – aber wenigstens hat er heute eine witzige Story zu erzählen!