Taylor Swift: Neues Album – ohne ihr Wissen

Taylor Swift's Ex-Label hat ein neues Album mit Songs von ihr veröffentlicht! Das Krasse: Taylor wusste nichts von dem Release!

Skandal um Tailor Swift, sie weiß nichts von ihrem neuen Album!
Skandal um Tailor Swift: Sie hatte keine Ahnung von ihrem neuen Album!
 

Taylor kämpft um Rechte an ihrer Musik

Krass, der Streit zwischen Taylor Swift und Scooter Braun geht in die nächste Runde. Seit letztem Jahr streiten die beiden um die Rechte an Taylors Musik, die Braun mit dem Kauf von ihrem altem Label bekommen hatte. Sogar Taylor Swifts Auftritt auf den American Music Awards, wollte er verbieten. Obwohl Taylor mittlerweile bei Universal Music unterzeichnet hat, erreichte der Streit einen weiteren traurigen Höhepunkt, an dem vor allem die blonde Künstlerin schwer zu schaffen hat! 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Für Taylor Swift kommt neues Album total überraschend

Skandal! am 24.4.202 tauchte plötzlich ein neues Taylor Swift-Album auf verschiedenen Streaming-Plattformen auf! Von "Live From Clear Channel Stripped 2008" wusste sie selbst aber nichts, erst ihre Fans machten sie auf ihren "Release" aufmerksam – ein Schock für die "Shake It Off"-Interpretin. Die Tracks, die auf dem neuen Album zu hören sind, wurden bereits 2008 während eines Radio-Auftritts aufgenommen, damals war die Sängerin gerade mal 18! 😦

Taylor Swift findet klare Worte für den Album-Skandal
 

Taylor Swift äußert sich zu neuem Album

In ihrer Instagram-Story dankte die hübsche Sängerin ihren Fans und versuchte ihnen die Situation zu erklären:

"Hey, ihr Lieben! Ich danke euch für eure Nachrichten und die Hinweise darauf, dass mein altes Label heute Nacht ein neues Album unter meinem Namen veröffentlichen will! Es scheint so, als bräuchten Scooter Braun und seine Anhänger jetzt dringend Geld. Es war wohl keine so gute Idee, 330 Millionen Dollar für meine Musik auszugeben." (Fakers gonna fake, fake, fake, fake). Der US-Star wirft ihnen vor in Zeiten des Coronavirus (in denen es in vielen Branchen finanziell schlecht läuft) schamlos und gierig, Geld machen zu wollen! Um ihr eigenes Geld scheint es Taylor Swift aber nicht zu gehen, schließlich gehört sie zu den reichsten Stars überhaupt, allerdings um ihre Musik und darum, ihren Fans zu zeigen, was da im Musik-Business abgeht. Arme Taylor – wir hoffen, dass ihre Songs bald wieder nur ihr gehören, sie den ganzen Stress abschütteln (I'm just gonna shake shake shake shake shake) kann und sie den Kopf für viele tolle neue Tracks frei hat 😍

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .