"Stranger Things"-Stars: Schock bei Horror-Ausflug

"Stranger Things"-Stars erleben Horror-Trip.
"Stranger Things"-Stars erleben Horror-Trip.

Wow! Bei diesem gruseligen Horror-Ausflug haben es die "Stranger Things"-Stars ganz schön mit der Angst zu tun bekommen.

 

"Stranger Things": Gruselhaus

Sehnsüchtig warten die Fans der Netflix-Serie "Stranger Things" auf die dritte Staffel. Vor 2019 wird sie in Deutschland aber nicht erscheinen. Um die Vorfreude zu steigern, finden die "Halloween Horror Nights" in den Universal Studios Hollywood, Orlando und Singapur dieses Jahr unter dem Motto "Stranger Things" statt. Das Gruselhaus wurde originalgetreu nachgebaut - vom bedrohlichen Hawkins National Laboratory unter dem U.S. Department of Energy über das Zuhause der Byers mitsamt der Lichterkette bis hin zum unheimlichen Upside Down Wald voller Schleimspuren. Wie in der Serie auch, werden die Besucher in einer alternative Realität eintauchen, die das paranormale in sich trägt. Diese "andere Welt" birgt zahlreiche Gefahren und diese gilt es zu bewältigen. Die Universal Studios haben eng mit Netflix zusammengearbeitet, um das bestmöglichste Ergebnis präsentieren zu können. Die Halloween Horror Nights finden vom 14. September bis zum 03. November 2018 statt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

"Stranger Things": Fast wie das Original

Durch sein unglaublich organisches Gebilde und seine Darstellung lässt dich "Stranger Things" fühlen, als wärst du Teil von Hawkins, Indiana - Teil dieses verrückten Teams von Außenseitern. Und genau das ist es, was John Murdy, ausführender Produzent von "Halloween Horror Nights", mit dem neuen, von der Show inspirierten Labyrinth zu tun hat. "Stranger Things ist eines dieser seltenen Objekte, wo es die Grenzen des Genres überwindet und zu einem Phänomen der Popkultur wird", sagte er gegenüber Mashable. Aus Murdys Perspektive musste das Labyrinth anders sein als, sagen wir, Halloween 4, ein weiteres Spukhaus, das dieses Jahr anbietet, wo Michael Myers alle 30 Sekunden für einen Sprungschreck im Irrgarten auftaucht. Denn während Stranger Things ein großes Monster (Demagorgon) hat, wollte er das Publikum auch in seine Science-Fiction, Fantasy und klassische 80er Throwback Einstellung eintauchen lassen. "Was bei unserem Ansatz zu Stranger Things ein bisschen anders war, ist, dass wir nicht nur versuchen, jeden aus dem täglichen Leben zu erschrecken, sondern auch wirklich jeden Schlag der Show zu schaffen." Er sagte, das ist auch der Grund, warum sie sich nur an Staffel 1 gehalten haben, dem Labyrinth mehr narrative Kohärenz gegeben haben und in all seinen denkwürdigsten Momenten aus der ursprünglichen Serie gepasst haben. Ohne zu viel zu verderben, trifft das Labyrinth auf jedes wichtige Set, das Stranger Things zu dem ikonischen, bingeablen Gefühl macht, das es heute ist.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

"Stranger Things": Darsteller haben Angst

Auch die "Stranger Things"-Schauspieler Caleb McLaughlin aka Lucas, Sadie Sink aka Max, Gaten Matarazzo aka Dustin und Priah Ferguson aka Erica ließen es sich nicht entgehen das Horror-Haus zu sehen. In einem Video auf der Instagram-Seite von "Stranger Things" sieht man die Darsteller wie sie durch das fiktive Set spazieren und sich zu Tode gruseln und mega schreien. Man könnte meinen, dass sich die Stars vor nichts und niemandem mehr gruseln. Bis 03. November könnt ihr euch noch Tickets für dieses mega Erlebnis sichern. Sieht auf jeden Fall nach ganz schön viel Spaß aus.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das könnte dich auch noch interessieren:

Schon die neue BRAVO gelesen? Jetzt an deinem Kiosk!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .