Bild 4 / 11

„Stranger Things“-Fehler: Niemand bemerkt das geheime Untergrundlabor?

Als die Charaktere zum ersten Mal in Staffel 3 in den geheimen Fahrstuhl ihres Einkaufszentrums steigen (mit Kontext ergibt es Sinn), ist es fast albern, wie tief dieser in die Erde fährt. Noch alberner – und ein bisschen unglaubwürdig – ist aber, dass jemand ein (offenbar gigantisches) Untergrundlabor bauen kann, ohne, dass irgendjemand davon etwas mitbekommt. Spielt die Serie nicht im kalten Krieg? Man dürfte meinen, Amerika hätte ein GANZ genaues Auge in dieser Zeit auf jedwede Aktivität von Russland im eigenen Land geworfen.