Silvester: 5 Spiele für die ganze Familie!

Jedes Jahr am 31. Dezember feiern wir Silvester. Wir feiern das alte Jahr und starten freudig in das Neue. Doch neben cooler Musik und deinen Lieblingsmenschen runden einige Spiele deine Silvesterabend ab. Checke hier, die schönsten Silvester Spiele für die ganze Famile ab! 👨‍👩‍👧‍👧

Silvester: Spiele für die ganze Familie!
Was wäre Silvester ohne ein paar coole Spiele?
 

3, 2, 1: Silvesterparty!

Es ist ein Fest, das wir jedes Jahr feiern. Egal, ob in Deutschland, irgendwo anders in Europa oder auf der anderen Seite der Erde. Nach und nach feiert jede Zeitzone ihr Silvester und startet ins neue Jahr. Man zelebriert all das Schöne, was einem im Laufe des Jahres passiert ist. Erinnert sich auch an das Schlechte und lässt alles Alte hinter sich, um mit seinen liebsten Menschen in einen neuen Lebensabschnitt zu starten. Neben gutem Essen, schöner Musik und einem Feuerwerk gehört aber auch zu jeder coolen Silvester-Party das ein oder andere nice Spiel! Wir geben dir jetzt einen Überblick über Silvester-Spiele für die ganze Familie

 

Spiele für die ganze Familie

Prominente raten

Für dieses Spiel braucht ihr mehrere Personen. Jeder Mitspieler bekommt einen Zettel mit einem Prominenten auf die Stirn geklebt, den er vorher nicht ansehen darf (ausgesucht von einem anderen Mitspieler). Nun muss jeder nacheinander versuchen seinen Promi schnellstmöglich zu erraten, indem er Fragen stellt, die nur mit "Ja" oder "Nein" beantwortet werden dürfen. Lautet die Antwort "Ja", darf derjenige so lange weiterfragen, bis eine seiner Fragen verneint wird. Wer als erstes seinen Promi erraten hat, hat das Spiel gewonnen! Natürlich kann das Spiel weitergespielt werden, bis kein Mitspieler mehr einen Zettel auf der Stirn hat.

Teekesselchen

Für das Spiel werden mindestens drei Mitspieler gebraucht - je mehr desto besser. Jeweils zwei Spieler müssen zusammen einen Begriff vorstellen, der mehrere unterschiedliche Bedeutungen hat, wie z.B. das Wort "Bank" (= im Park, Sparkasse). Beide Mitspieler müssen abwechselnd Hinweise auf den gesuchten Begriff geben. In der Form: "Mein Teekesselchen steht im Grünen" und "Mein Teekesselchen hat etwas mit Geld zu tun." Die anderen Mitspieler müssen den gesuchten Begriff erraten. Mein Tipp: Spielt am besten in Gruppen gegeneinander!

Meiern / Mäxchen

Meiern, Mäxchen oder auch 21 wird mit zwei Würfeln, einem Würfelbecher und einem Untersetzer gespielt. Gewürfelt wird immer der Reihe nach - bestenfalls sitzt die Gruppe im Kreis, oder um einen Tisch herum. Der Würfelnde kann den Würfelbecher ankippen und seinen Wurf verdeckt ansehen. Dabei sagt er den Wert des Wurfes an - und hierbei darf er frei lügen! Wenn er die Runde nicht begonnen hat, muss der angesagte Wert immer höher sein, als der des Vorspielers. Anschließend reicht er die vom Becher verdeckten Würfel an den nächsten Spieler weiter. Der hat jetzt zwei Optionen:

  • Glaubt er seinem Vorspieler, dann nimmt er den Wurf an und muss hoffen, dessen Ergebnis übertrumpfen zu können. Der Spieler würfelt ohne den wahren Wert seines Mitspielers zu überprüfen. Egal was er würfelt, der Wert den er für seinen nachfolgenden Spieler ansagt, muss höher sein - notfalls muss er lügen.
  • Glaubt er seinem Vorspieler nicht, dann hebt er den Becher für alle sichtbar an. War der angesagte Wert höher als der reale Wert der Würfel, wird der vorherige und somit lügende Spieler bestraft. War der angesagte Wert jedoch kleiner oder gleich dem realen Wert der Würfel, wird er selbst bestraft – meist mit Punktabzug.

Die Runde endet, wenn einer seinen Vorspieler der Lüge bezichtigt oder wenn keine Wertsteigerung mehr möglich ist. Die neue Runde beginnt mit dem Gewinner der letzten Runde. Zu Beginn des Spiels erhält jeder Spieler drei Streichhölzer. Wenn ein Spieler eine Runde verliert, muss er einen Streichholz abgeben. Gewonnen hat am Ende der, der die meisten Streichhölzer über hat. Die höchste Zahl beim Meiern ist übrigens die 21.

Activity

Zu Beginn des Spiels werden Teams gebildet und diese wählen jeweils eine Spielfigur, die sie auf das Startfeld stellen. Die Karten werden gemischt und es gilt seinem Team Begriffe zu erklären. Die Karte, die man zieht, entscheidet auch, auf welchem Weg man den Begriff erklären muss. Ob mittels zeichnen, umschreiben oder pantomimisch. In dieser Zeit bekommt das gegnerischen Team zur Kontrolle die Karte und passt auf, dass nicht geschummelt wird. Die Runde ist vorbei, wenn der Sand in der Sanduhr durchgelaufen ist, oder wenn man die Regeln während des Erklärens missachtet. Das Spiel endet, wenn ein Team mit seiner Spielfigur als Erstes das Zielfeld erreicht oder darüber hinaus zieht.

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!