Selena Gomez: Krasses Geständnis über harte Kindheit

Selena Gomez sprach im "Dream It Real"-Podcast des Fashionlabes Coach darüber, wie schwer es für sie war, im Rampenlicht aufzuwachsen.

Für Selena Gomez war es nicht immer leicht, unter den Augen der Öffentlichkeit aufzuwachsen
Für Selena Gomez war es nicht immer leicht, unter den Augen der Öffentlichkeit aufzuwachsen
 

Selena Gomez will ihre Geschichte erzählen

Selena Gomez war gerade einmal zehn Jahre alt, als sie zum ersten Mal eine TV-Rolle ergatterte: 2002 spielte die kleine Sel in „Barney und seine Freunde“ mit. Fünf Jahre später startete die heute 26-Jährige dann mit der Disney-Serie „Die Zauberer vom Waverly Place“ durch und wurde weltweit berühmt. Da war Selena gerade einmal fünfzehn. Ganz nebenbei startete die Texanerin auch noch als Sängerin durch und hatte somit eine völlig andere Kindheit und Jugend als Gleichaltrige. Nun sprach sie in einem Podcast darüber, wie schwierig das manchmal war, als sie eigentlich nur über ihr bevorstehendes Album erzählen wollte: „Jeder Song ist eine Geschichte, die ich erlebt habe. Es gibt niemanden, der meine Geschichte besser erzählen kann, als ich selbst“, so die Sängerin.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Selena Gomez: „Ich war unsicher“

Im Folgenden ging Sel dann noch mehr darauf ein, wie schwierig es früher manchmal für sie war, einfach zu sich zu stehen: „Authentizität bedeutet für mich, mir nichts mehr dabei zu denken, einfach ich selbst zu sein. Ich wollte immer ich sein, aber als ich jünger war, war ich unsicher. Ich habe sehr früh angefangen, in dieser Branche zu arbeiten und ich glaube, dass man somit irgendwann eine andere Version von sich selbst kreiert“, sagte Selena weiter. Zum Glück ist sie heute selbstbewusster und versteckt sich nicht mehr hinter einer anderen „Selena Gomez“ – denn so gefällt sie ihren Fans schließlich am besten. Und mit ihrem neuen Album wird sie bestimmt auch wieder voll durchstarten!



Das könnte dich auch interessieren:

Schnapp dir jetzt die neue BRAVO und erfahre mehr über deine Stars!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .