close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schock: Flugbegleiter findet Schlangenkopf in Board-Menü

Igitt! Ein Flugbegleiter hat einen mega ekligen Fund in seinem Mittagessen gemacht…

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Schock: Flugbegleiter findet Schlangenkopf in Board-Menü
Schlangenkopf in Mittagessen? Was für ein Albtraum!
 

Ein Mittagessen mit besonderer Delikatesse

Schlangen sind ja schon immer irgendwie creepy...vor allem, wenn sie Alligatoren fressen und dabei platzen! Ein Crew-Mitglied von SunExpress hat zuletzt eine etwas eigene Erfahrung mit dem Reptil machen müssen... Als er am Donnerstag, den 21. Juli, von Ankara nach Deutschland flog und sein Mittagessen genauer inspizierte, machte er eine ekelerregende Entdeckung! Auf dem Video, was das Crew-Mitglied auf Twitter teilte, sieht man ein Tablett, auf dem sein Mittagessen angerichtet ist. Auf den ersten Blick sieht es aus wie eine stinknormale vegetarische Mahlzeit, doch als die Kamera immer näher filmt, der GROSSE Schock! Inmitten des Essens, perfekt getarnt, liegt der vermeintliche Schlangenkopf… also für uns sieht es schon sehr danach aus, aber seht selbst:

 _____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

​_____

 

DAS sagt SunExpress

Die Fluggesellschaft hat nun erklärt, dass sie die Vorwürfe untersucht. In einer Erklärung hieß es: "Es ist unsere oberste Priorität, dass die Dienstleistungen, die wir unseren Gästen in unseren Flugzeugen anbieten, von höchster Qualität sind und dass sowohl unsere Gäste als auch unsere Mitarbeiter*innen einen komfortablen und sicheren Flug erleben." Auch das von der Fluggesellschaft beauftragte Catering-Unternehmen meldete sich zu den Anschuldigungen und erklärte, dass der Schlangenkopf nicht aus einer ihrer Küchen kommen könne. Die Gerichte würden außerdem bei 280 Grad Celsius gekocht.

Die türkische Zeitung "Gazete Duvar" berichtet, dass sich früher schon einige Mitarbeiter*innen beschwerten, weil sie Käfer und Schnecken in ihrem Bordessen fanden – bah, was für ein Albtraum!

Wer letztendlich Schuld ist, kann wohl noch niemand genau sagen. Unser Tipp: Schaut auf eurem nächsten Flug etwas genauer hin, bevor ihr euer Board-Menü verputzt... sicher ist sicher!

 

*Affiliate-Link