Robert Pattinson: „Twilight ist so retro!“

Obwohl er die Hauptrolle spielte, hasste Robert Pattinson ("Edward") die "Twilight"-Saga. Jetzt, zehn Jahre später, hat sich seine Meinung krass verändert!

 

 

 

Die "Twilight"-Saga machte Robert Pattinson zum weltweiten Mega-Star. Er selbst hasste den Hype - bis jetzt.
"Twilight" machte Robert Pattinson zum weltweiten Mega-Star. Er selbst hasste den Hype – bis jetzt.
 

Robert Pattinson hasst "Twilight" nicht mehr

Heute erlebt "Game of Thrones" einen weltweiten Hype, aber vor knapp zehn Jahren war es definitiv die "Twilight-Saga". Krass, wie lange das her ist! Aber wir können uns noch zu gut daran erinnern. Die Welt aller Girls war gespalten in "Team Edward" und "Team Jacob". Doch es gab einen Menschen, der die Vampir-Filmreihe bis(s) zum Schluss nicht ausstehen konnte: und zwar "Edward" alias Robert Pattinson (32) selbst.

 

Robert Pattinson über Twilight: "Jetzt ist es total retro"

Der Schauspieler hat die Filme gehasst und das in der Öffentlichkeit auch immer deutlich gezeigt. In einem Interview sagte Robert Pattinson einmal, dass er während der Dreharbeiten geistig nicht vorankam. Oha!? Umso verwunderlicher ist es, dass man jetzt ganz andere Töne von dem einstigen Mädchenschwarm hört. Denn kürzlich sprach er in einem Interview mit USA Today von "warmen Erinnerungen". Was ist da nur passiert?!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

"Edward"-Darsteller denkt jetzt positiv über Twilight

"Ich denke, dass es nur solange erschreckend war, als der Hype noch so intensiv war", erklärte der 32-Jährige. "Es gibt immer Leute, die von solch massiven Phänomenen dann genervt sind, weil es einen überallhin verfolgt. Aber jetzt gibt es eine zweite Welle von jungen Leuten, die die Filme zu schätzen wissen. Das ist ziemlich cool." Wow, klingt so, als hätte Robert Pattinson einen krassen Sinneswandel gehabt. Heute findet er Twilight, den Soundtrack und die Mode "retro" und total typisch für die "2000er".

Wir freuen uns, dass der Schauspieler doch noch seine Meinung zu der Kult-Saga geändert hat! Vielleicht hatte seine negative Einstellung damals ja auch mit dem Beziehungsaus mit Kristen Stewart (spielte die Hauptrolle der "Bella") zu tun. Letztes Jahr gab es noch Gerüchte zu einem Liebes-Comeback der beiden.

Folg' uns bei Spotify für die geilsten Hits:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Spotify ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Check jetzt auch die neue BRAVO und verpasse keine News mehr über deine Stars!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .