Robert Pattinson fiel der Filmsex schwer

"Breaking Dawn" - ab 24.11. im Kino
"""Breaking Dawn"" - ab 24.11. im Kino"

Im ersten Teil von "Breaking Dawn", der im November in die Kinos kommen, wird es heiß hergehen. Edward und Bella haben zum ersten mal Sex. Doch die Dreharbeiten dieser Szenen, waren für Robert Pattinson ziemlich unangenehm.

Dass Filmdreharbeiten nicht immer einfach verlaufen und sogar ziemlich anstrengend sein können, ist bekannt. Doch beim Dreh von Sexszenen ist es noch etwas ganz anderes. Diese aufzunehmen kann ziemlich schwierig sein, wie Robert Pattinson (25) im Interview mit TV Movie erzählt. Auf die Frage, ob ihm der Filmsex schwer gefallen sei, antwortet er: "Oh ja! ich habe mich richtig unwohl gefühlt." Lag es etwa an den vielen Menschen vor Ort lag? "Nein, meine Angst hatte eher mit Taylor und seinem fantastischen Körper zu tun. Als Werwolf Jake ließ er bereits in den letzten Filmen die Hüllen fallen. Und ehrlich, da kann ich nicht mithalten", so Robert weiter.

Fans der "Twilight"-Saga sind schon sehr gespannt auf den ersten Teil von "Breaking Dawn", der am 24. November in die Kinos kommt. Endlich wird das Thema Leidenschaft groß thematisiert. Dazu verriet Robert im Interview: "Es sind sehr gefühlvolle Szenen. Zum ersten Mal habe ich mich wie ein Mensch gefühlt, nicht wie ein Vampir."

Das ganze Interview mit Robert Pattinson kannst Du in der aktuellen TV Movie Nr. 18/2011 lesen, die seit 19. August im Handel erhältlich ist. Oder klick Dich auf www.tvmovie.de.