Prank deine Eltern - 20 coole Streiche!

Prank deine Eltern - 20 coole Streiche!

Die Eltern nerven schon wieder? - Das können wir auch! Aber ­viiieeel ­besser! Höchste Zeit deine Eltern mal so krass zu pranken, dass sie wahnsinnig werden. Danach werden sie dich sicherlich erstmal in Ruhe lassen. Hier kommen sie: Die besten Pranks für deine Eltern. Auf geht’s! :-P 

  • Sei mega seltsam: Sprich vor deinen ­Eltern zum Beispiel mit deinen imaginären Freunden. Sooo spooky
  • Verkehrte Welt: Zieh deine Sachen falsch he­rum an. Ist doch auch total normal?! :-D
  • Die Affen sind los! Ahme deine Eltern in ­jeder ­Situation nach – als ­Affe. Wird ihnen safe schon nach dem dritten Mal auf die Nerven gehen. 
  • Stell bei ­einem ge-mütlichen TV-Abend zu ­einem Film 1.000 Fragen. Ist aber auch ­alles viel zu kompliziert erklärt . . .
  • Sprich deine Eltern anstatt mit Mama und Papa mit ihren Vornamen oder aber mit einem Spitznamen an, den sie null leiden können.
  • Aufgestanden! Stell mehrere Wecker, die mitten in der Nacht klingeln, und versteck sie im Schlafzimmer der Eltern. Tipp: Geh ihnen am Morgen ­besser aus dem Weg!
  • Verflixt! Du kannst ganz plötzlich nur noch wie ein esel reden.Iiiaaahhh!
  • Sei nervig wie SpongeBob & Co.! Benimm dich einen Tag lang wie dein Lieblings­charakter in einer Serie. 
  • Schluss mit Sklaven-­arbeit! Sag immer, wenn deine Eltern dich um etwas bitten: „Was bin ich? Euer Sklave?!“ 
  • Antworte auf die Fragen deiner Eltern immer mit der zuvorgestellten Frage!
  • Sag Ständig: „Ich bin in fünf Minuten fertig!“ und lass dir dann eeewig Zeit, wenn sie auf dich warten!
  • Belehr deine Eltern: wenn sie ­„scheiße“ sagen, antwortest du mit: „Mensch, So was sagt man doch nicht!“
  • Sag zu deinen Eltern in einer ungünstigen Situation, dass du auf die Toilette musst. Wenn ihr dann gemeinsam eine ­gefunden habt, meinst du plötzlich: „Uuups, Fehlalarm!“
  • Zeit für ’nen Song! Antworte singend mit nervigen Songtexten (am besten so schief wie möglich :-D). Diesen Ohrwurm werden sie lange im Kopf haben.
  • Frag während einer Autofahrt im 30-Sekunden-Takt: „Maaamaaa, Paaapaaa, wie weit ist es jetzt noch?!“
  • Tu so, als könntest du dich plötzlich an NICHTS – wirklich GAR NICHTS! – mehr erinnern: Wie heißt du noch mal? Und wer sind die Leute um dich herum?! Aaah! 
  • Häää?! Was hast du gesagt? Tu so, als könntest du schlecht hören, und frag 1.000-mal nach, was die Person denn gerade gesagt hat.
  • Sei mal der Schatten deiner Eltern: Verfolg sie auf Schritt und Tritt und lass sie bloß niemals aus den Augen.
  • Klopf nachts bei deinen Eltern an die Tür und schrei ganz laut um Hilfe!
  • Muh wie eine Kuh, sobald sie deinen Namen rufen.

Du willst auch deine Freunde krass pranken? Dann klick hier!