Pille für den Mann: Menschen-Tests beginnen

Jahrzehnte lang gelang es Forscher*innen nicht, eine Anti-Baby-Pille für den Mann zu entwickeln. Jetzt ist ein Durchbruch gelungen!

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Pille für den Mann – Menschen-Tests beginnen
Eine Verhütungs-Pille für den Mann rückt in greifbare Nähe
Inhalt
  1. Warum gibt es keine Pille für den Mann?
  2. Durchbruch in der Forschung: Die erste Pille für den Mann
  3. Menschen-Versuche beginnen
  4. So funktioniert die Pille für den Mann
  5. Wann kommt die Pille für den Mann?
 

Warum gibt es keine Pille für den Mann?

Die Antibabypille für Frauen sorgt dafür, dass der monatliche Eisprung nicht stattfindet und somit keine Eizelle heranreift. Kurz gesagt: Keine Eizelle, keine Befruchtung, kein Baby. Hinter dieser Beeinflussung des weiblichen Körpers durch Hormone stecken komplizierte Prozesse – doch eine Pille für den Mann zu entwickeln, ist sogar noch komplizierter.

_____

WAS ANDERE INTERESSIERTE:

_____

Während eine Frau im Regelfall eine Eizelle alle 28 Tage entwickelt, produziert ein Mann pro Tag mehrere Millionen Spermien. Würde die Fruchtbarkeit eines Mannes um 90% reduziert, blieben immer noch sehr, SEHR viele funktionstüchtige Spermien übrig, die für eine Befruchtung einer Eizelle sorgen könnten.

 

Durchbruch in der Forschung: Die erste Pille für den Mann

Bisher konnten Männer also „nur“ mit Kondomen oder per Vasektomie, bei der die Samenleiter durchtrennt werden, aktiv verhüten.

Nun ist einem Wissenschaftler*innen Team der Durchbruch gelungen: Es wurde eine oral einzunehmende Pille für den Mann entwickelt. Das Medikament wurde bisher an Mäusen getestet und soll immerhin zu 99% effektiv sein.

 

Menschen-Versuche beginnen

Die Ergebnisse der Versuche an Tieren sind vielversprechend. Versuchsreihen an Männern können schon Mitte des Jahres beginnen.

_____

MEHR ZUM THEMA VERHÜTUNG:

_____

Die neue Pille für den Mann kann große Vorteile bringen. „Seit Jahrzehnten versucht die Wissenschaft, auch eine Pille für den Mann zu entwickeln“, erklärt Md Abdullah Al Noman, der die Ergebnisse der bisherigen Forschung beim  American Chemical Society (ACS) vorstellt. „Viele Studien haben gezeigt, dass Männer durchaus daran interessiert sind, eine größere Verantwortung bei der Verhütung zu übernehmen.“

 

So funktioniert die Pille für den Mann

Bisherige Entwicklungen einer Pille für den Mann basierten auf dem männllichen Geschlechtshormon Testosteron. Das neue Mittel YCT529 hingegen macht sich die Funktion des Proteins Retinsäure-Rezeptor Alpha (RAR-α) zunutze, das bei der Spermienproduktion eine wichtige Rolle spielt.

Durch diesen nicht hormonellen Ansatz sollen bisher mögliche schwerwiegende Nebenwirkungen der hormonellen Verhütung (die auch Frauen bei der Antibaby-Pille tragen) vermieden werden. Männliche Mäuse konnten vier bis sechs Wochen nach Einnahmestopp des Medikaments auch wieder normal Nachkommen zeugen.

 

Wann kommt die Pille für den Mann?

Bei den Versuchen an Mäusen konnten keine Nebenwirkungen wie Gewichts-, Appetits- oder Aktivitäts-Verlust festgestellt werden. Natürlich kann eine Maus aber nicht von Kopfschmerz oder Stimmungsschwankungen berichten.

Zusammen mit der Institution YourChoice Therapeutics sollen nun ab Juli 2022 erste Tests an Menschen auf die Beine gestellt werden. Verantwortliche für das Medikament und der Studie geben an, dass es keine Garantie gäbe, dass ein (positiver) Effekt auch bei Menschen eintreten wird – aber dennoch sehr wahrscheinlich sei.

Sollten sich die Studien positiv entwickeln, könnte das Medikament schon in wenigen Jahren erhältlich sein.

 

*Affiliate Link