One Direction: Louis Tomlinson ist sauer auf seine 1D-Boys

Die Band scheint momentan ein paar interne Probleme zu haben!
Ist Louis genervt von Harry, Niall und Liam?

Wir alle wissen, was im März passieren wird und es GRAUT uns davor. One Direction werden ein Jahr lang pausieren. Heul! Wenigstens haben sie hoch und heilig versprochen, im März 2017 weiterzumachen. Aber jetzt machen Gerüchte die Runde, nach denen in der Band gerade nicht Friede, Freude, Eierkuchen zu sein scheint! Und das liegt wohl an 1D-Hottie Louis Tomlinson. Der ist gerade Vater eines Sohnes geworden - Freddie - und wartet jetzt ungeduldig darauf, dass seine Bandkollegen den Kleinen mal begutachten.

 

Louis ist enttäuscht von den Jungs

Aber - Pustekuchen! Stattdessen kümmern sich die Jungs lieber um ihre eigenen Sachen. Davon ist Louis laut einem Insider gar nicht begeistert. Der erzählte dem Online-Magazin "Hollywood Life": "Keiner von Louis' Bandkollegen hat seit der Geburt seinen Sohn besucht, was sehr enttäuschend für Louis ist. Er weiß, dass Jeder von ihnen eigentlich die Zeit dafür hätte!"

Außerdem fügte die Quelle hinzu: "Louis genießt die Vaterschaft und sein Leben hat sich seit der Geburt sehr verändert. Er möchte diese Erlebnisse gerne mit seinen Kollegen teilen, aber er ist immer noch sehr traurig und enttäuscht, dass sie ihn noch nicht besucht haben. Louis versucht aber trotzdem, geduldig, verständnisvoll und außerdem der beste Vater zu sein."

Vielleicht steckt dahinter aber auch ganz einfach ein Missverständnis und die Jungs warten beispielsweise auf eine Einladung von Louis! Wir sind davon überzeugt, dass sich alles schnell wieder einpendelt - dafür ist der Band die Freundschaft einfach zu wichtig!

 

 

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!