Nach Trennung: 17-jähriger TikTok-Star schwanger

Krasse Neuigkeiten nach Trennung von TikTok-Stars Jasmin und Sean: Die 17-Jährige ist schwanger! Wie es jetzt für die junge Mutter weitergeht und warum ihr Ex-Freund mit Hate zu kämpfen hat:

Nach Trennung: 17-jähriger TikTok-Star schwanger
TikTok-Star Jasmin verkündete die Schwangerschaft vor einigen Tagen auf Instagram. Trotz Trennung ist diie 17-Jährige happy über die überraschende Wendung.
 

Nach Trennung von Sean: TikTok-Star Jasmin ist schwanger!

TikTok ist gerade total im Hype und so beliebt, dass immer mehr deutsche Stars die App lieben. Der Social-Media-Kanal steht für Spaß, Positivität und Liebe, doch jetzt ziehen dunkle Wolken über das sonst so schillernde TikTok-Land. Lange waren Jasmin (@jasi_xx3) und Sean (@typischsean) für viele Fans das Traumpaar unter den TikTok-Stars, doch ihre Trennung hinterließ bei vielen Fans offene Fragen. Vor einigen Tagen meldete sich die 17-Jährige, dann mit einer schönen Botschaft bei ihren Followern: Sie ist schwanger! "Das alles ist gerade auch ein sehr großer Schritt für mich, aber ich kann euch sagen, dass ich unendlich glücklich bin & auch die beste Unterstützung habe, meine Familie & meine Freunde", schreibt der Jasmin auf Instagram. Support bekommt sie nicht nur von ihren Fans, sondern auch von Freunden und anderen Influencern wie LeonContent, Dalia und Lisa-Marie Schiffner. Aktuell herrscht ein richtiger Baby-Boom und es gibt viele Stars, die schwanger sind.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Schwangerschaft von Jasmin: Hate gegen Ex-Freund Sean

Leider wird die eigentlich so schöne Nachricht gerade von ziemlich viel Hate überschattet, den Ex-Freund Sean abbekommt. Viele werfen ihm vor sich nur wegen der Schwangerschaft von Jasmin getrennt zu haben. In einem Live-Stream auf Instagram verrät der Vater: "Ja, ich bin der Vater Leute. Ich habe nicht wegen der Schwangerschaft mit ihr Schluss gemacht, das kann Jasi auch bestätigen. Sie in dieser Situation allein zu lassen, würde ich niemals wollen. Es hatte für mich einen guten Grund, dass ich Schluss mache", erklärt Sean in seinem Live-Stream. Auch wenn die Schwangerschaft ungeplant war und der Zeitpunkt für eine Trennung etwas unpassend ist, der ganze Hate bringt den jungen Eltern gerade nichts. Das sorgt nur für unnötige Spannungen und sollten die beiden lieber unter sich klären. Viel wichtiger ist nämlich, dass sie einen Weg finden, wie sie mit der Situation umgehen wollen, damit das Kind in einem liebevollen Umfeld aufwachsen kann. Wir wünschen den beiden Eltern nur das Beste und viel Glück. Jasmin hat in ihren Live-Stream immer wieder betont, wie glücklich sie sei und dass sie sich ehrlich auf das Kind freue – das ist doch die Hauptsache! Wir sind uns sehr sicher, dass sie eine tolle Mama sein wird.

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .