Nach musical.ly-Aus: Das passiert jetzt mit deinem Account!

Tik Tok Accounts
Seti dem 2. August können musical.ly-User die Tik Tok-App nutzen

Lisa & Lena, Baby Ariel, Loren Grey, Laura Sophie – sie alle haben geschafft, wovon Millionen Jugendliche weltweit träumen: Sie wurden durch musical.ly berühmt! Doch nun der Schock: Seit dem 2. August 2018 gibt es diese App nicht mehr. Aber keine Sorge – musical.ly ist nicht ganz verschwunden. Sie ist bloß mit der Konkurrenz-App Tik Tok verschmolzen. Aber was passiert jetzt mit deinem musical.ly-Account? 

 

Das passiert mit deinem musical.ly-Account

Die Profile aller Muser wurden deaktiviert und gingen vollständig in das chinesische Netzwerk Tik Tok über. Das bedeutet: Wenn du bereits ein musical.ly-Konto besitzt, musst du die App updaten und dich dann mit deinen bestehenden Daten einloggen. Schon hast du dein Tik Tok-Account gesichert. Allerdings gibt's dort eine Menge Unterschiede! Während die musical.ly-Clips nur auf 15 Sekunden begrenzt waren, können bei Tik Tok ganze Musikvideos mit einer Länge von bis zu fünf Minuten erstellt werden.

 

Deshalb kam es zur Übernahme von Tik Tok

Aber wieso kam es eigentlich zu dem Wechsel? Zum einen stand musical.ly immer wieder in der Kritik, da die App laut Kritikern vor allem weibliche Jugendliche dazu verleitet, zu viel nackte Haut zu zeigen. Zum anderen sagt Alex Zhu, Mitgründer von Musical.ly und Senior Vice President von Tik Tok: „Musical.ly und Tik Tok teilen die gleiche Mission. Deshalb ist es ein logischer Schritt, aus zwei Plattformen eine zu machen." Dadurch verdoppelt sich die Zahl der Nutzer auf 500 Millionen im Monat. Das chinesische Medien-Unternehmen ByteDance hatte muscial.ly im letzten Jahr für 800 Millionen US-Dollar übernommen.