Bild 9 / 11

MontanaBlack

Nervige Werbung auf YouTube hassen wir alle. Web-Star MontanaBlack hat sich da aber nochmal etwas schlimmeres geleistet. Nicht nur, dass er illegale Schleichwerbung (Also keine Kennzeichnung) in seine Videos eingebaut hatte. Darin ging es auch noch im Online-Glücksspiel-Seiten, die nicht aus Deutschland stammten und bei denen man mit echtem Geld spielt. Und das zu bewerben ist sogar noch illegaler. MontanaBlack aka. Marcel Eris erklärte, in einem Video, dass er sich keiner Schuld bewusst sei. Dennoch wurden die "Werbe-Clips" von der Plattform gesperrt.