Nervige YouTube Neuerung: Werbung muss geguckt werden!

Nervige YouTube Neuerung: Werbung muss geguckt werden!
Gibt es bald mehr Werbung auf YouTube?

Bisher konnte man Werbung auf YouTube fast immer überspringen, doch mit dieser Neuerung soll das bald nicht mehr möglich sein …

 

Mehr Werbung auf YouTube

Werbung vor dem Video, Werbung in den Videos und Dauerwerbesendungen auf YouTube nerven Zuschauer schon lange. Das einzig gute war, dass man nervige Werbung vor einem Video bisher immer überspringen konnte. Nur sehr wenige Kanäle hatten die Funktion, dass Werbung nicht übersprungen werden kann. Das soll sich jetzt ändern! Nachdem Netflix schon angekündigt hat, dass es auf dem Streaming-Dienst bald mehr Werbung geben wird – zieht auch YouTube nach: Schon ab dieser Woche wird jeder Kanal, der mit seinen Videos Geld verdient, selbst entscheiden können, ob man die Werbung vor dem Video überspringen kann oder nicht. Für den Kanalinhaber bedeutet jede ausgespielte Werbung natürlich mehr Geld. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass die meisten Kanäle bei dieser Veränderung mitmachen werden. Wenn das der Fall ist, müssen wir uns in Zukunft wohl vor jedem Video 10 bis 20 Sekunden Werbung anschauen. Bye, "Überspringen"-Button – wir werden dich vermissen! 

 

Warum gibt es bald mehr Werbung? 

Das Werbung super nervig ist, wenn man gerade dabei ist, sich ununterbrochen durch Songs und Videos zu klicken, wissen die Mitarbeiter von YouTube selbst. Lange war YouTube eine komplett kostenlose Plattform. Mit dem wachsenden Hype veränderte sich das Unternehmen ständig. Die neuste Änderung: YouTube Premium. Für 11,99 Euro kann man werbefrei Videos, aber auch exklusive Serien und Filme schauen, die "YouTube Originals" genannt werden – ähnlich wie bei Amazon und Netflix. In YouTube Premium ist auch YouTube Music Premium (alleine 10 € im Abo) enthalten – dem neuen Musikstreaming Dienst von YouTube. Ihr Vorbild und gleichzeitig auch größter Konkurrent scheint dabei Spotify zu sein: Der Musikstreaming-Dienst ist kostenlos mit Werbung verfügbar, die man nicht überspringen kann. Das hat sehr viele Menschen dazu bewegt sich einen Premium-Account anzulegen – mit Erfolg! Vermutlich hofft auch YouTube, dass mit dem Entfernen des "Überspringen"-Buttons, mehr Werbung auch mehr Leute dazu bringt sich ein YouTube Premium Abo zu holen. Ob diese Rechnung aufgeht, bleibt abzuwarten … 

Ihr wollt mehr über eure Stars erfahren? Dann schnappt euch die aktuelle BRAVO! 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .