Mörder von XXXTentacion: Todesstrafe?

Mörder von XXXTentacion: Todesstrafe?

Die Mörder von Rapper XXXTentacion wurden gefasst. Jetzt droht ihnen womöglich die Todesstrafe

 

XXXTentacion: Mördern droht Todesstrafe

Seit ein paar Tagen steht fest: Die Mörder von Rapper XXXTentacion sind gefasst! Vier Personen werden verdächtigt, den Musiker im Juni in seinem Wagen erschossen zu haben. Der angebliche Fahrer des Autos, mit dem die Mörder zum Tatort gekommen sind wurde als erstes gefasst. Er steht bereits vor Gericht. Zwei seiner Komplizen wurden kurze Zeit später gefunden – einer davon soll sich bei seiner Schwester versteckt haben. Erst vor ein paar Tagen wurde dann auch der vierte Täter gefasst und vernommen. Er soll derjenige gewesen sein, der XXXTentacion den Schuss verpasste, der ihn letztendlich auch tötete. Tragisch: Er ist selbst ers 20 Jahre alt! Alle vier sind jedoch wegen Mord aufgrund eines Raubüberfalls angeklagt. Damit droht für sie die Höchststrafe des US-amerikanischen Rechts: Der Tod! Und selbst, wenn die Todesstrafe in ihrem Fall abgelehnt wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie alle ihr zukünftiges Leben hinter Gittern verbringen dürfen…

 

Mord an XXXTentacion: Was passiert mit den Tätern?

In Deutschland gibt es die Todesstrafe nicht. Die USA haben aber ein anderes und gleichzeitig sehr radikales Rechtssystem, das auf der ganzen Welt sehr umstritten ist. In den meisten Fällen wird dort von Bundesstaat zu Bundesstaat unterschiedlich entschieden, ob ein Gefangener hingerichtet wird oder nicht. Da die Mörder von Rapper XXXTentacion eine Straftat im Bundesstaat Florida begangen haben, werden sie auch dort verurteilt. Einige Bundesstaaten der USA haben die Todesstrafe abgeschafft, doch in Florida ist es noch erlaubt, Menschen hinzurichten, die eine schlimme Straftat begangen haben. Aus diesem Grund könnte auch den Mördern von XXXTentacion genau dieses Schicksal bevorstehen. Im Februar diesen Jahres musste bereits ein Häftling aus Florida diesen Tod erleiden: Der 47-jährige Eric Scott Branch. In seinem Fall hatte sein Anwalt zwar einen Antrag auf die Aufhebung der Todesstrafe gestellt, dieser wurde aber vom Obersten Gerichtshof der Vereinigten Staaten abgelehnt und er daraufhin hingerichtet. Der Grund: Er hatte ein Mädchen vergewaltigt. Übrigens: Der US-Staat Florida ist nach dem Spitzenreiter Kalifornien der Bundesstaat mit den meisten zum Tode Verurteilten in ganz Amerika. In folgenden US-Staaten wurde die Todesstrafe aber abgeschafft: Alaska, Connecticut, Hawaii, Illinois, Iowa, Maine, Massachusetts, Michigan, Minnesota, New Jersey, New Mexico, New York, North Dakota, Rhode Island, Vermont, West-Virginia und Wisconsin.

Mehr Star-News findest du in der aktuellen BRAVO: