Mero schlägt Capital Bra

An diesem Newcomer kommt keiner vorbei. Mero kickt sogar Capital Bra vom Thron.

Mero hat 1 Millionen Abonnenten auf Instagram.
Mero hat 1 Millionen Abonnenten auf Instagram. Foto: PR Foto

Mero schlägt Capital Bra

Newcomer Mero hat mit seinem neuem Track mal wieder alles und jeden in den Schatten gestellt. Das Video zur neuen Single "Hobby Hobby" wurde vor drei Tagen auf seinem YouTube-Channel veröffentlicht und schoss sofort auf Platz 1 der YouTube-Trends. Nachdem der Rapper vor wenigen Wochen seine Debütsingle "Baller los" veröffentlicht hat und damit bewiesen hat, wie krass er ist, legt er mit "Hobby Hobby" eine Schippe drauf und verdrängt sogar Capital Bra feat. Juju mit "Melodien" vom Thron. Innerhalb von 24 Stunden wurde sein Musikvideo über 3,1 Millionen Mal geklickt. Doch zwischen Capi und Mero fließt kein böses Blut. Der Bratan supportet sogar die neue Single des Newcomers in seiner Instagram-Story. Doch nicht nur er scheint Mero mega zu hypen. Auch Fußballer Mesut Özil feiert den Rapper aus Rüsselsheim und postete "Hobby Hobby" sogar zweimal in seiner Story.

Mero knackt weitere Rekorde

Mero holt sich nicht nur den YouTube-Rekord, sondern knackte auch in kürzester Zeit die 1 Millionen Marke auf Instagram. Ganz schön krass, wenn man bedenkt, dass seine Debütsingle gerade einmal 2 Monate alt ist. Respekt!!! Auch bei Spotify sammelte "Hobby Hobby" in gerade einmal zwei Tagen über 4,4 Millionen Streams, was derzeit Platz 35 in den weltweiten Spotify-Charts bedeutet. Damit ist es die höchste Platzierung eines deutschen Künstlers. Hier geht's zum Musikvideo von "Hobby Hobby":

Deshalb ist Mero so erfolgreich

In seinen jungen Jahren hat Mero einen richtig krassen Flow drauf, der sogar Rapper mit langjähriger Erfahrung in den Schatten stellt. Bekannt wurde er durch seine Videos auf Instagram. Auch seine beiden Musikvideos sind richtig hochwertig produziert. Bisher hat der Rüsselsheimer, was den Look der Videos angeht alles richtig gemacht: Hochhäuser, schwarz-weiss, Vogelperspektive. Weiter geht´s zum Beat – zum Hit "Baller los" hat sich der Rapper einfach mal den Beat von "Drake X Asap Rocky – Type Beat" geschnappt. Auch seine Kontakte ins Musikbusiness sind nicht ohne. Vor einem halben Jahr hat er bei Xatar unterschrieben, der wie bekannt ist, ein krasses Netzwerk in der deutschen Musikszene hat. Mero hat es bisher schon richtig weit geschafft und wir glauben, dass er sogar die Chance hat über den deutschen Musikmarkt hinauszuwachsen und sich auch in anderen Ländern einen Namen machen wird. Hier geht's zum Video "Baller los":