Madelaine petsch: So hilft ihr "Riverdale" gegen Mobbing! 🙅‍♀️

Madelaine Petsch spielt in "Riverdale" die toughe Cheyl Blossom. In einem Interview hat der Netflix-Star jetzt verraten, wie ihr diese Rolle im Kampf gegen Mobbing geholfen hat!

Madelaine petsch: So hilft ihr "Riverdale" gegen Mobbing!
"Riverdale"-Star Madelaine Petsch hat keine Lust auf Mobbing!
 

Madelaine Petsch: "Riverdale" hilft im Kampf gegen Mobbing

Savage, zickig & arrogant – so kennen wir Cheryl Blossom. Doch privat tickt die "Riverdale"-Darstellerin Madelaine Petsch ganz anders – sie ist lieb, herzlich und total witzig! Was viele nicht wissen: Der hübsche Rotschopf wurde früher in der Schule gemobbt! Ihre Rolle als Cheryl Blossom in "Riverdale" hat ihr geholfen damit umzugehen. "Ich habe gelernt, wie die Leute denken, die mich damals gemobbt haben, weil Cheryl in der Show auch eine Mobberin ist", verrät Madelaine Petsch, "Ich habe gelernt, dass die Leute, die sich als Kind über mich lustig gemacht haben, vermutlich ihre ganz eigenen Probleme hatten und das einfach nur an anderen ausgelassen haben. Das bricht mir das Herz." 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Madelaine Petsch: Dank "Riverdale" liebt sie ihre roten Haare

"Riverdale"-Star Madelaine Petsch hatte einen ziemlich harten Weg zum Erfolg. Doch das alles hat sie nur stärker gemacht. "Cheryl hat mir dabei geholfen meine roten Haare wirklich zu lieben. Endlich habe ich eine echt gute Beziehung zu meinen Haaren", verrät Madelaine. Zum Thema Mobbing hat sie außerdem einen guten Tipp an all ihre Fans: "Wenn mir Fans erzählen, dass sie gemobbt werden, erinnere ich sie daran, dass die Dinge für die sie jetzt gemobbt werden, genau die Sachen sind, die sie einzigartig machen. Wenn man älter wird, sind es genau die Sachen, die einen besonders machen." Und damit hat der "Riverdale"-Star voll recht! Hört nicht auf Mobber, sondern lernt eure Einzigartigkeit zu lieben – nur so werdet ihr happy!

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .