Leonardo DiCaprio: So fies war er hinter den Kulissen!

Leonardo DiCaprio gilt immer noch als Star der Herzen – aber hinter den Kulissen ist er offenbar gar nicht mal so herzig!

Leonardo DiCaprio: So fies war er hinter den Kulissen!
Leonardo DiCaprio – leider nicht so ein netter Typ, wie man vielleicht meinen könnte

Leonardo DiCaprio ist einer der bestbezahlten und begehrtesten Hollywood-Stars! Kein Wunder, der Typ kann wirklich schauspielern und sieht dazu noch gut aus! Allerdings gehört er nicht zu den chilligsten Leuten, für die man arbeiten kann. Er soll sogar ziemlich kompliziert sein und verlangt von seinen Fans trotz seines heftigen Reichtums bis heute Geld für ein Autogramm! Der Film, der ihn überhaupt erst auf die Landkarte Hollywoods gebracht hat, war zweifellos „Titanic“ – nur soll er gerade dort besonders unangenehm gewesen sein, wie sein Body-Double in einem Interview verraten hat. 😱

Stars, die von ihrem Schwarm einen Korb bekommen haben

 

DiCaprio hat sein Body-Double ignoriert

Brett Baker war während der Drehzeiten sieben Jahre älter und ein bisschen kleiner als DiCaprio – ihr Hinterkopf sah aber absolut gleich aus, weswegen er für die Rolle des Body-Doubles prädestiniert war! Das war’s dann aber auch, was die Beziehung zwischen den beiden anging. DiCaprio hatte sehr viel Spaß beim Dreh und viel gefeiert mit seinen Leuten – auch vom Set. Sein Double war da allerdings nicht dabei. Für Baker war diese Ablehnung doppelt bitter, denn er bekam lediglich Anerkennung dafür, DiCaprios Double zu sein. Seine eigenen schauspielerischen Leistungen wurden dabei außer Acht gelassen (natürlich nicht nur von DiCaprio). Und den großen Erfolg, den so eine Rolle mit sich bringen kann, hatte er auch nie. „Die Leute denken, es ist toll, weil ich in der Nähe von Leonardo DiCaprio stand oder ihn kenne, nicht wegen dem, was ich als Schauspieler kann. Das ist es, was mich nervt.Fairerweise war DiCaprio in dieser Zeit noch jung und unerfahren und hatte bestimmt noch nicht alles und jeden auf so einem Set auf dem Schirm. Allerdings gab es noch jemanden, der von DiCaprios Verhalten am Set von „Titanic“ nicht zufrieden war!

 

Cameron war kein DiCaprio-Fan

Was viele vielleicht gar nicht wissen: Regisseur James Cameron war nicht wirklich begeistert von DiCaprio! Er stellte ihn für die Rolle von Jack Dawson ein, weil er im Grunde keine andere Wahl hatte! Nicht die beste Voraussetzung für eine gesunde Zusammenarbeit. 😂 Als DiCaprio damals für das Casting ankam, fiel Cameron auf, dass jede Frau im Gebäude bei dem Interview mit ihm plötzlich mit im Raum war – von der Sekretärin bis zur Türsteherin.Da dachte ich mir, ich caste diesen Typen besser“, so Cameron. Kluge Entscheidung! Allerdings war die Zusammenarbeit nicht immer so dufte. Erinnert ihr euch an die Szene „Ich bin der König der Welt“ (Joke, jede*r, der*die den Film kennt, kennt diese Szene und jeder andere Mensch auch 😂)? Ja, das zu drehen, war ein Pain für Cameron! Er bat DiCaprio, die Szene zu improvisieren. Das erklärte er ihm mehr als einmal und DiCaprios einzige Antwort war immer nur: „Was?!“ DiCaprio war kein Fan von dem Text, den sich Cameron tatsächlich sehr spontan überlegt hatte. Am Ende hat er sich dann doch überreden lassen – und auf einmal war eine der ikonischsten Szenen aller Zeiten geboren!