Bild 2 / 14

“How I Met Your Mother” Logik-Loch: Barney kann (kein) Autofahren

“How I Met Your Mother” Logik-Loch: Barney kann (kein) Autofahren

Barney, der “liebenswerte Psychopath” (wir kommen später nochmal genauer zu ihm), kann und hat einfach alles: Er sieht gut aus, hat einen unfassbar gut bezahlten Job, kommt (mehr durch Lügen und Charme als durch alles andere) bei den Frauen super an … Eine Sache kann der selbsternannte Casanova allerdings nicht: Autofahren! In Staffel 2 hat Barney sogar richtig Angst vor dem Autofahren, als er in Marshalls Fiero sitzt. Nur ein paar Meter kommt er in dem Ding voran, bevor mit ihm die Nerven durchgehen. Schön, Ecken und Kanten (von denen es zugegebenermaßen im Laufe der Serie noch ein paar mehr gab) taten Barney wirklich gut! Auch Ted konnte sich gut erinnern, dass Barney kein Auto fahren kann … Bis er es dann auf einmal doch kann! In Staffel 5 arbeitet Barney als Taxifahrer, um Frauen aufzureißen – classy! Wann genau hat er die Zeit gefunden, sich seiner Angst zu stellen und sie sogar zu überwinden?

Ganz ehrlich: Als er Marshall zum ersten Mal sah, urteilte er sehr schnell über seinen zukünftigen Freund, als er beobachtete, wie er auf Lily zuging. Als die beiden sich küssten, brach für Barney eine Welt zusammen – denn ganz offensichtlich war Marshall nicht heiß genug für Lily (sehr charmante Denkweise, nebenbei). Er verfolgte Marshall in der Hoffnung, dessen „Trick“ herauszufinden, der Frauen dazu brachte, mit einem dahergelaufenen Typen herumzuknutschen und kam nicht einmal auf die IDEE, dass die beiden ein Paar sein könnten. Solche Szenen durften sich Fans in aller Länge ansehen, aber wie Barney auf einmal Autofahren lernte war es nicht wert, näher zu beleuchten? Die Marshall-Aktion bestätigt nur, dass Barney ein Psycho ist, die Autofahr-Geschichte hätte wenigstens witzig sein können …