"Harry Potter": Hat Tom Felton seine Rolle gehasst?

Tom Felton wollte eigentlich jemand ganz anderen als Draco Malfoy spielen. Hat das dazu geführt, dass er seine Rolle nicht leiden konnte?

"Harry Potter": Hat Tom Felton seine Rolle gehasst?
Wie sehr litt Tom Felton unter der Tatsache, dass er eigentlich eine andere Rolle spielen wollte?

„Harry Potter“ ist bis heute ein unfassbar erfolgreiches Franchise – und das verdankt die Buchreihe natürlich auch den (ziemlich teuren) Filmen und der krassen Darstellung der Schauspieler*innen! Tom Felton gehört zu jenen, die die Filmreihe so groß gemacht haben – und Fans lieben seine Figur Draco Malfoy! Dabei war diese Rolle eigentlich gar nicht, was sich der Schauspieler gewünscht hat. Denn er sprach für zwei ganz andere Rollen ursprünglich vor! Doch führte das dazu, dass er seine Rolle nicht wirklich leiden konnte? Wir haben die Antworten auf diese brennenden Fragen!

"Harry Potter", "Twilight" & Co.: Das machen die Kinderstars heute

 

Felton wollte Harry Potter spielen – oder Ron 😨

Als Felton für eine Rolle in „Harry Potter und der Stein der Weisen“ vorsprach, hatte er nichts anderes als die absolute Hauptrolle im Sinn: Er wollte Harry Potter höchstpersönlich spielen! Im Zweifel wäre er wohl auch bereit gewesen, den zweiten Platz im „Harry Potter“-Franchise zu bekommen, durch die Rolle von Ronald „Ron“ Weasley. Wir haben keinen Zweifel daran, dass er auch in einer dieser beiden Rollen genial gewesen wäre, können uns aber nicht so wirklich vorstellen, dass Felton irgendjemanden anderen als Draco Malfoy gespielt hätte. Und das spricht auch für die großartige Arbeit, die die Menschen hinter dem Casting der Darsteller*innen geleistet haben! Gab es für Felton allerdings jemals negative Gefühle und Gedanken, weil er seine ursprünglichen Traumrollen nicht bekommen hat? Immerhin wäre es ihm in beiden Fällen erspart geblieben, wöchentlich seine Haare zu färben.

 

Felton ist dankbar über seine Rolle

Egal, wie sehr er teilweise gelitten haben mag unter den Anforderungen an seine Rolle – inzwischen erinnert sich der Schauspieler gerne und voller Dankbarkeit für seine Chance, Teil des „Harry Potter“-Universums gewesen zu sein.Ich bin sehr dankbar, dass ich überhaupt in den Filmen bin“, so Felton in einem Interview. „Aber ich bin sogar noch dankbarer, dass ich die Figur des Draco spielen durfte.Er könne sich niemanden besseres als Kollegen Daniel Radcliffe und Rupert Grint in den Rollen von Harry und Ron vorstellen.Und niemanden, der den Druck hinter den Kulissen besser hätte standhalten können in den letzten zehn Jahren“, ergänzt er. Kürzlich hat Felton übrigens nach 10 Jahren das erste Mal wieder den ersten Teil von „Harry Potter“ gesehen – und war begeistert! 😍 Er gehört sowieso zu den Schauspieler*innen, die am lautesten „HIER!“ schreien, wenn es darum geht, wer sich vorstellen könnte, bei einem Reboot, Prequel, whatever dabei zu sein. Also wer weiß, vielleicht sehen wir Felton irgendwann doch noch in der Rolle, die er ursprünglich so gerne haben wollte!