Bild 8 / 10

„Harry Potter“-Darsteller*innen, die es am Set gehasst haben: Daniel Radcliffe

„Harry Potter“-Darsteller*innen, die es am Set gehasst haben: Daniel Radcliffe

Daniel Radcliffe, den viele wohl eher als „Harry Potter“ kennen, schämt sich in Teilen noch heute für seine Rolle. „Die Momente, auf die ich nicht stolz bin, diese Fehler, die Schauspieler*innen in Übungen machen oder in Schauspielschulen, die sind alle gefilmt und jede*r kann sie anschauen“, so der Schauspieler. Besonders hasse Radcliffe seine Schauspielerei im sechsten Film! So stark war der Druck, der auf dem jungen Schauspieler lastete, dass er lange mit einem Alkoholproblem zu kämpfen hatte, insbesondere während der letzten drei Filme.Ich habe eine Menge getrunken, täglich, bzw. jeden Abend. Ich kann ehrlich sagen, dass ich niemals während meiner Arbeit am Set getrunken habe. Ich bin restbetrunken zur Arbeit gekommen, aber habe niemals auf der Arbeit getrunken. Ich kann eine Menge Szenen nennen, in denen ich einfach weg bin. Tot hinter den Augen.“ Inzwischen hat der Schauspieler seine Krankheit zum Glück im Griff!