9 Tipps für ein natürlich schönes Sommer-Make-up

In der heißen Jahreszeit gibt es in Sachen Schminken und Kosmetik so einiges zu beachten. Wie du geschwollene Augen bekämpfst, welche Farben zu gebräunter Haut besonders gut aussehen und wie du dafür sorgst, dass dein Make-up möglichst lange hält? Wir verraten dir neun Tipps für ein natürlich schönes Sommer-Make-up!

9 Tipps für ein schönes Sommer-Make-up
Für ein natürlich schönes Sommer-Make-up musst du nur unsere 9 cleveren Beauty-Tipps beherzigen.
 

1. Glänzende Haut vermeiden

An besonders heißen Tagen kann es schon mal passieren, dass dein Make-up förmlich „schmilzt“ und unschöne, glänzende Flecken auf deinem Gesicht hinterlässt. Um das zu verhindern, solltest du beim Schminken vor allem auf die richtigen Texturen setzen. Auf ölhaltige Cremes als Base solltest du auf jeden Fall verzichten! Für Mischhaut und fettige Haut empfiehlt sich ein mattierendes Make-up mit pudriger Textur (Cushion Make-up). Zuvor solltest du unbedingt Primer verwenden. Dieser sorgt für eine ebenmäßige Haut, indem er verhindert, dass sich die Foundation bei Hitze in den Poren absetzt. Außerdem hält dein Make-up dank Primer länger. Für den Sommer gibt es auch spezielle Primer mit LSF, welche die Haut vor gefährlicher UV-Strahlung schützen. Puder-Make-up eignet sich übrigens auch für zwischendurch prima, da sich dein Teint mit Hilfe einer Puderquaste auch von unterwegs aus ganz leicht immer wieder auffrischen lässt.

Wer hingegen zu trockener Haut neigt, sollte auf getönte Tagescreme, BB- oder CC-Creams mit UV-Schutz setzen. Diese enthalten bereits eine integrierte Feuchtigkeitspflege, erfüllen jedoch auch die Eigenschaften einer herkömmlichen Foundation. Auftragen kannst du diese ganz einfach mit einem Make-up-Pinsel oder einem Schwämmchen. Wenn du trotzdem einmal schwitzen solltest und dein Sommer-Make-up Gefahr läuft, sich aufzulösen, dann gilt folgende Regel: Fass dir niemals mit den Händen in dein Gesicht, um dir beispielsweise den Schweiß von der Stirn zu wischen. Verwende stattdessen Blotting Paper (kosmetische Papierblättchen, die überschüssigen Talg aufsaugen). Alternativ kannst du sanft ein Taschentuch auf die Haut aufdrücken!

9 Tipps für ein natürlich schönes Sommer-Make-up: Glänzende Haut vermeiden
Ob du dich für ein natürlich schönes Sommer-Make-up lieber für eine getönte Tagescreme oder Puder-Make-up entscheiden solltest, hängt von deinem Hauttyp ab.
 

2. Langer Halt

Du wünschst dir ein natürlich schönes Make-up, das auch im Sommer bis in die Abendstunden hält, Unreinheiten abdeckt und trotz hoher Temperaturen an Ort und Stelle bleibt? Clevere Kosmetik-Helferlein sorgen dafür, dass dein Sommer-Make-up länger hält! Neben der Anwendung von Primer, kannst du nämlich auch mit Hilfe von Setting Spray (festigt dein Make-up und kühlt deine Haut), Eyeshadow Base (verhindert, dass der Lidschatten bröckelt und sich in den Falten deines Augenlids absetzt), wasserfestem Lash Top Coat (lässt normale Mascara wasserfest werden) und Co. die Lebensdauer deines Make-ups verlängern. 

 

3. Sonnenschutz nicht vergessen

Auch wenn braun sein in ist, zu viel Sonne ist super ungesund für deine Haut! Trägst du also keine getönte Tagescreme mit UV-Schutz oder andere Produkte mit LSF (Lichtschutzfaktor), dann solltest du unbedingt darauf achten, dich etwa 15 Minuten vor dem Schminken gleichmäßig (von der Gesichtsmitte nach außen) mit Sonnencreme einzucremen. Denn bitte glaub uns, auch das schönste Sommer-Make-up kann nichts gegen ein verbranntes, krebsrotes Gesicht ausrichten! 

 

4. Zarte Lippen beim Sommer-Make-up

Auch die besonders empfindliche Haut deiner Lippen braucht im Sommer Extrapflege. Am besten trägst du Lipgloss oder Lippenstift mit UV-Filter auf, denn ein Sonnenbrand auf den Lippen ist mehr als unangenehm. Zudem solltest du dein Lippen-Make-up immer vom jeweiligen Anlass abhängig machen. Knallpinke Lippen am Pool oder Strand sind definitiv „too much“! Helle, zarte Töne, wie zum Beispiel Apricot oder softes Rosé, eignen sich hierfür wesentlich besser. Besondere Anlässe oder Abendveranstaltungen sind natürlich eine Ausnahme. Hier gilt: Ein trendy Korallenrot auf den Lippen sieht zu gebräunter Haut einfach unschlagbar sexy aus! 

 

5. Tolle Farben

Die Augen dürfen beim Sommer-Make-up gerne besonders betont werden. Deiner Fantasie werden diesen Sommer übrigens keine Grenzen gesetzt, schließlich sind Knalltöne 2020 total angesagt! Damit die Hitze deinen Eyeshadow nicht verlaufen lässt, solltest du dich vorwiegend an Creme-Lidschatten halten, da diese besser am Augenlid haften. Auch gibt es inzwischen Produkte mit kühlender Wirkung. Was für eine coole Erfindung! Aber egal, für welche Beauty-Produkte du dich entscheidest: Farbe ist erlaubt, nur bitte entweder auf Augen oder Lippen! 

9 Tipps für ein natürlich schönes Sommer-Make-up: Tolle Farben
Knallige Farbtöne verpassen deinem natürlich schönen Sommer-Make-up das gewisse Etwas! 

Auch Lidstriche in Knalltönen sind im Sommer super trendy! Wie du dir ohne Kajal und Eyeliner einen farbigen Lidstrich ziehen kannst, verraten wir dir im Video.

 
 

6. Keine Schmierereien

Huch, plötzlich ist die Wimperntusche verwischt! Na, kommt dir das bekannt vor? Nicht nur am See, im Schwimmbad oder am Strand verläuft Mascara gerne mal. Auch durch einfaches Schwitzen, z. B. in der Schule oder beim Outdoor-Sport, verschmiert die Wimperntusche und damit dein gesamtes Sommer-Make-up schneller. Um Panda-Augen zu vermeiden, solltest du bei Hitze also lieber wasserfeste Mascara tragen! Alternativ kannst du auch Top Coat für die Wimpern verwenden (siehe Tipp 2). Und noch ein kleiner Tipp: Nicht alle wasserfesten Produkte sind wirklich gut! Wasserfestes Make-up ist beispielsweise super ungesund für deine Haut, da es die Poren verstopft! 

 

7. Für Glow sorgen 

In der warmen Jahreszeit kannst du deinen Rouge ruhig gegen etwas Bronzing Powder austauschen! Dieser wird mit Hilfe eines Rouge- oder Puderpinsels vom Rand hin zur Mitte deines Gesichts aufgetragen und zaubert dir ruckzuck einen natürlichen Sommer-Glow ins Gesicht. Auch kannst du damit etwas nachhelfen, falls du noch nicht so schön braun bist. Für einen besonders tollen Schimmer-Effekt kannst du zusätzlich noch etwas Highlighter verwenden.

 

8. Beauty-Trick gegen müde Augen

Wenn es tagsüber und selbst nachts heiß ist, wirken die Augen schnell geschwollen. Unschöne Augenringe nach der Sommerparty sind aber nun wirklich kein Hingucker. Hier hilft nur eins: Kühlen! Entweder du probierst es mit einer Augen-Gel-Maske, die man zur Kühlung ins Gefrierfach legen kann, oder du legst dort zwei ganz normale Esslöffel hinein. Diese einfach morgens aus dem Eisfach nehmen und auf die Augen legen – schon sehen deine Augen wieder wach und frisch aus!

 

9. Gut abschminken 

Allgemein solltest du versuchen, dein Gesicht im Sommer nicht mit Make-up „zuzukleistern“. Vor allem auf der sensiblen T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) wirkt sich zu viel Make-up schnell negativ auf das Wohlbefinden deiner Haut aus, indem es in Verbindung mit Schweiß deine Poren verstopft. Zudem solltest du dein Gesicht abends besonders gründlich reinigen und es von Make-up-Resten befreien, sonst droht Pickel-Alarm. Ein „No-Make-up-Day“ ist hingegen purer Luxus für deine Haut!

Mit unseren praktischen Tipps steht einem natürlich schönen Sommer-Look nichts mehr im Weg, denn schließlich bleibt auch dein Make-up ab sofort cool!