Lange Wimpern: So benutzt du deine Wimpernzange richtig!

XL-Augenaufschlag gefällig? Eine Wimpernzange kann dir zu schönen, langen Wimpern verhelfen, indem sie diesen ruckzuck einen tollen Schwung verleiht! Wir haben deshalb ein paar clevere Tipps für dich und verraten dir, wie du deine Wimpernzange richtig benutzt! 

Beauty-Hack: So benutzt du deine Wimpernzange richtig
Wenn du deine Wimpernzange richtig benutzt, kannst du deinen Wimpern im Handumdrehen einen schönen Schwung verpassen!

Leider hat nicht jedes Mädchen das Glück, von Natur aus voluminöse, lange Wimpern zu haben. Aber keine Sorge, falls auch du dir sehnlichst einen Augenaufschlag mit Wow-Effekt wünscht. Dafür gibt es nämlich jede Menge Tricks. Ein Beauty-Hack auf YouTube verspricht, dass man sich mit Babypuder im Nu längere Wimpern zaubern kann. Und auch etwas Watte soll (angeblich) für echte Traum-Wimpern sorgen. Ein bewährter Klassiker ist hingegen die Wimpernzange! Diese verleiht deinen Wimpern einen tollen Schwung, sodass du sie schön tuschen kannst. Doch wie benutzt man das clevere Hilfsmittel eigentlich richtig und auf welche Tipps sollte man bei der Anwendung einer Wimpernzange achten? Hier erfährst du alles, was du wissen musst! 

 

Wimpernzange kaufen

Wimpernzangen gibt es in jedem Drogeriemarkt. Besonders hochwertig sind vor allem Modelle aus Edelstahl. Super wichtig ist, dass deine Wimpernzange einen Scherengriff besitzt. Dadurch kannst du die diese ruhig und stabil in der Hand halten. Außerdem sollte deine Wimpernzange oben und unten unbedingt ein kleines Polster aus Silikon, Plastik oder einem anderen weichen Material haben, um deine Wimpern nicht zu beschädigen. Hast du eine gute Wimpernzange gefunden, kann es an die richtige Anwendung gehen.

 

Wimpernzange richtig benutzen

Zuerst kommen wir zur wichtigsten Regel in Sachen Wimpernzange: Benutz deine Wimpernzange bevor du deine Wimpern mit Mascara tuscht! Schließlich möchtest du garantiert vermeiden, dass einzelne Wimpern ausfallen, weil du diese versehentlich abgebrochen hast! Drück die Wimpernzange sanft an dein geöffnetes Auge und greif vorsichtig deine Wimpern. Aber Achtung, die empfindliche Haut rund um dein Auge solltest du dabei auf keinen Fall einklemmen, das kann nämlich echt wehtun! Drück die beiden Enden der Wimpernzange etwa 20 bis 30 Sekunden aufeinander. Hast du im ersten Durchgang nicht alle Wimpern erwischt, kannst du den Vorgang mehrmals entlang des Wimpernkranzes wiederholenUnmittelbar nach dem Öffnen der Wimpernzange, solltest du zur Mascara greifen und deine frisch geformten Wimpern tuschen. Dadurch hält der schöne Schwung deiner Wimpern deutlich länger an! Nach dem Curlen solltest du auch daran denken, deine Wimpernzange mit einem Abschminktuch zu reinigen. Dadurch verhinderst du, dass sich Bakterien auf den Polstern ansammeln.

Wimpernzange richtig benutzen – so geht's
Um sicherzugehen, dass du deine Wimpernzange richtig benutzt, solltest du auf ein paar Kleinigkeiten achten. Die Wimpern vor dem Curlen zu tuschen, ist ein No-Go!
 

Wimpernzange warm machen

Viele Profis schwören auf beheizbare Wimpernzangen, da diese den Wimpern aufgrund der Wärme einen länger anhaltenden Schwung verpassen sollen. Beauty-Influencerin Ashley Blue DeFrancesco verrät einen cleveren Trick, der ähnliche Wirkung zeigen soll. In einem kurzen Instagram-Tutorial zeigt sie, dass sie ihre Wimpernzange vor dem Benutzen mit einem Föhn erhitzt, um für extra lange Traum-Wimpern zu sorgen. Falls du den Trick zu Hause nachmachen willst, solltest du aber extrem vorsichtig mit der Temperatur umgehen und die Wimpernzange keinesfalls zu heiß anföhnen, sonst kann der Beauty-Hack buchstäblich „ins Auge gehen“ und schmerzhaft enden! 

Noch mehr wertvolle Tipps und Tricks rund um schöne, voluminöse Wimpern, erhältst du in unserem Video: