Geheimes Interview aufgetaucht: Zerbricht Capital Bra am Erfolgsdruck?

Capital Bra ist der erfolgreichste deutsche Rapper. Doch ein neues Interview bereitet seinen Fans Sorge! Zerbricht das Glück des Rap-Stars am Erfolgsdruck?

Sorge um Capital Bra: Zerbricht der Rap-Star am Erfolgsdruck?
Capital Bra ist derzeit der erfolgreichste Rapper überhaupt!
 

Capital Bra: Geheimes Interview aufgetaucht

Capital Bra (24) gilt derzeit als der erfolgreichster Rapper der deutschen Musikszene. Klar, dass so gut wie jeder Reporter ein Interview mit dem „Prinzessa“-Star haben will! Doch Capi spricht kaum mit der Presse. Das Hip Hop-Magazin „Juice“ hat im vergangenen Februar eines der seltenen Interviews mit dem Rap-Star bekommen – und plante, die Geschichte auf dem Magazin-Cover zu spiegeln. Doch es kam anders! Wie der Musikjournalist Johann Voigt, der das Interview führte, berichtet, durften die Bilder, die beim organisierten Foto-Shooting entstanden, nicht veröffentlicht werden – weil sie Capital selbst nicht gefallen!

 

Capital Bras Juice-Interview: Die traurige Wahrheit des Rappers

Wie der gemeinsame Interview- und Shooting-Tag mit Capital Bra ablief, schildert Johann Voigt allerdings auf seiner Homepage. Überraschend einsam beschreibt er darin den Rap-Star – im Artikel lernen wir einen anderen Capi kennen, als wir ihn aus seinen verrückten und fröhlichen Instagram-Stories kennen … Auch wenn Fans bereits wissen, dass Capital Bra in armen Verhältnissen aufwuchs und später sogar kriminell wurde (BRAVO berichtete), sind die plötzlich aufgetauchten Zitate des Rappers ganz schön krass. Als der Autor ihn zum Beispiel auf sein entspanntes, gar nicht so nach Gucci aussehende Outfit am Shooting-Tag anspricht, entgegnet Capital: “Bei Gucci kaufe ich nur für Videos ein. Ich laufe jeden Tag in Jogginghose rum” – naja, eigentlich ganz sympatisch und bodenständig. „Shoppen gehen und Style sind mir egal. Ich laufe jeden Tag in Jogginghose rum“, so Capital.

 

Capital Bra: Trauriges Geständnis

Doch im Interview mit Johann Voigt kommen immer mehr Details aus Capital Bras trauriger Vergangenheit ans Licht. Der 24-Jährige spricht darin auch über seine Rolle als Vater von zwei Kindern – und seine Existenzängste, bevor er mit dem Rappen Geld verdiente. „Meine Frau war damals schwanger“, erzählt Capital. Bevor er als Musiker durchstartete, verdiente er mit illegalen Geschäften Geld – und brachte somit seine eigene Familie in Gefahr. „Ich war klauen und verkaufen und wurde fast erwischt – solche Filme“, gesteht der Rapper. „Irgendwann habe ich gedacht: ›Wenn ich jetzt erwischt werde, lasse ich meine schwangere Frau alleine. Scheiße, das geht nicht!“ Ganz schön hart, oder? 

 

Capital Bra: Macht ihn der Druck kaputt?

Umso cooler für den Berliner, dass er heute mit seiner Leidenschaft sein Geld verdient. Aber so happy, wie man ihn sich vorstellt, scheint Capital Bra überhaupt nicht zu sein! Beim Lesen des Interviews bekommt man eher das Gefühl, als sei der ganze Druck eine zu große Belastung für den zweifachen Vater. Er verrät dem Journalisten: „Guck mal, ich gehe ins Studio und mache einen Song. Ich muss was machen. Ich muss was schaffen, Dicker. Wenn ich keinen Song schaffe, fühle ich mich schlecht.“ Der Erfolgsdruck ist so hoch, dass Capi, der auch unter dem Namen „Joker Bra“ Musik macht, sogar mal seinen eigenen Geburtstag vergessen hat! Der Grund dafür? „Ich habe nur meine Musik im Kopf, Bra.“ 

Das könnte dich auch interessieren:

Gönn dir die neue BRAVO für mehr Star-News: