Ferienjob ab 16

Mit einem Ferienjob ab 16 kannst du schon richtig Kohle verdienen! Was gibt's zu beachten? Wo findest du einen Job? Wir sagen es dir!

Ferienjob ab 16: So klappt es!
Mit 16 einen Ferienjob zu haben, ist eine super Idee, solange du folgende Regeln beachtest! Foto: sturti / iStockphoto

Ferienjob ab 16: Das sind die Vorgaben

Während für Jugendliche mit etwa 14 Jahren besondere Regeln bei Ferienjobs gelten, können Ältere bereits einige andere Tätigkeiten angehen. Das Jugend­arbeits­schutz­gesetz hat nämlich für einen Ferienjob ab 15 bis 17 Jahren folgende Richtlinie festgelegt:

Diese Ferienjobs kannst du mit 16 machen
Ob im Handwerk oder im Eisladen – Ferienjobs mit 16 sind alles andere, als eintönig! Foto: industryview / iStockphoto

Für Ferienjobs bis 14 Jahren heißt es, dass sie nur „einfache Aufgaben“ beinhalten sollen, wie etwa Zeitung austragen, Babysitten oder Nachhilfe geben. Wenn du dir mit 16 einen Ferienjob suchst, kannst du solche Arbeiten natürlich immer noch machen. Aber du darfst dich genauso nach etwas Anspruchsvollerem umsehen, wie zum Beispiel:

  • Kellnern, Küchenhilfe
  • Eis verkaufen
  • Promotion (Flyer verteilen, Leute auf der Straße informieren etc.)
  • In Handwerksbetrieben oder bei Produktionen mithelfen
  • In Läden mitarbeiten (Regale auffüllen, kassieren etc.)
  • In der Nachbarschaft helfen (Gartenarbeit, Winterdienst, Computerunterricht geben, Haussitten)
  • online Geld verdienen (z.B. Apps testen, Texte schreiben)

Finde deinen perfekten Ferienjob ab 16

In diesem Alter geht es schon so langsam aber sicher in Richtung Berufsorientierung und Einstieg in die Job-Welt. Deshalb solltest du dir, wenn möglich, mit 16 einen Ferienjob suchen, der dich für die Zukunft weiterbringen kann und dich tatsächlich interessiert. Natürlich kannst du dabei meist noch nicht die coolsten Aufgaben machen, aber es ist eine super Möglichkeit, um in eine bestimmte Branche reinzuschnuppern (z.B. Mode, IT, Einzelhandel oder Handwerk). Frag mal in deinem Verwandten- und Bekanntenkreis rum, schreib oder ruf interessante Unternehmen in deiner Nähe an, check online die wichtigsten Portale wie schuelerjobs.de oder verteile selbst einen Flyer, auf dem du deine Hilfe anbietest, in der Nachbarschaft, der Schule oder deinem Sportverein. Wenn du dir Mühe gibst und Einsatz zeigst, wirst du bei deiner Suche nach einem geeigneten Ferienjob ab 16 auf jeden Fall fündig!

Wo finde ich Ferienjobs für 16-Jährige

Wie gesagt, Ferienjobs ab 16 kannst du in deiner direkten Nachbar*innenschaft meist recht schnell finden, ob im Supermarkt oder beim Einzelhandel. Aber wir leben eben im digitalen Zeitalter. 😉 Das haben auch die Unternehmen verstanden, die Aushilfen benötigen und deswegen findest du auf unterschiedlichsten Jobportalen meist eine große Auswahl an passenden Ferienjobs! Wir haben dir eine kleine Auswahl zusammengestellt:

  • schuelerjobs.de
  • jobruf.de
  • studentjob.de
  • ferienjobber.net

Auf dem Portal jobruf.de fällt schon einmal positiv auf, wie schön geordnet alles ist: Suchst du speziell Wochenendjobs, Ferienjobs oder Nachhilfe-Jobs? Kein Ding, dafür gibt es jeweils eine eigene Kategorie! Unpraktisch dabei: Wenn du nicht gerade in einer „beliebten“ Stadt wohnst, musst du dich ganz schön durchklicken, denn einen Filter für Regionen oder gar Städte gibt’s leider nicht.

Die Seite studentjob.de bietet eine gute Übersicht: Du musst einfach nur deine Stadt angeben und wonach du suchst – gut für Leute, die schon genau wissen, welche Art Job sie machen möchten. Aber auch für die anderen gibt es Filter wie „Ferienjob“ oder „Nebenjob“. Sogar nach „Art der Arbeit“ kannst du filtern! Das spart dir auf jeden Fall eine Menge Zeit bei der Suche.

Auf ferienjobber.net gibt es, wie der Name schon sagt, nur Ferienjobs! Die Seite wirkt etwas Oldschool, aber die wichtigsten Funktionen sind da: Du kannst nach Regionen filtern und siehst alle Ferienjobs in deiner Nähe.

Du suchst einen Job, bist aber noch keine 16? Auch kein Problem! Du musst allerdings andere Regelungen beachten als Ältere. Zum Beispiel darfst du nur eine begrenzte Anzahl an Stunden pro Tag arbeiten. Aber auch damit lassen sich schon einige Jobs annehmen! Weitere Infos haben wir für dich hier zusammengestellt:

Bist du schon 15 Jahre alt, gelten für dich nochmal andere Regelungen! Du darfst:

Was ist der Unterschied zwischen Schülerjob und Ferienjob?

Ein Schülerjob unterscheidet sich vom Ferienjob insofern, als dass die Regelungen teilweise sehr viel strenger sind! Denn du darfst zwar zwischen 15 und 17 theoretisch bis zu 40 Stunden die Woche arbeiten, aber: Als Schulpflichtige*r darfst du maximal 2 Stunden nach dem Unterricht (aber nicht später als 18 Uhr) arbeiten. Wochenendschichten sind auch tabu. Der Schülerjob soll dich eben nicht von deinen Schulpflichten ablenken oder zu sehr belasten! Da Ferienjobs, wie der Name sagt, in den Ferien stattfinden, gibt es dieses Problem dort nicht. Wir haben alles Relevante zum Thema Schülerjobs ab 16 für dich hier aufgeführt:

Lieber Schülerjob statt Ferienjob? So klappt's!