Ferienjob ab 16

Statt nur zu Chillen suchst du dir lieber einen Ferienjob? Ab 16 kannst du da schon richtig Kohle verdienen! Hier erfährst du, wie du dir eine coole Stelle sicherst!

Ferienjob ab 16
Mit 16 einen Ferienjob zu haben, ist eine super Idee, solange du folgende Regeln beachtest!
Inhalt
  1. Ferienjob ab 16: Das sind die Vorgaben
  2. Diese Ferienjobs kannst du mit 16 machen
  3. Finde deinen perfekten Ferienjob ab 16
  4. Lieber Schülerjob statt Ferienjob? So klappt's!
 

Ferienjob ab 16: Das sind die Vorgaben

Während für Jugendliche mit etwa 14 Jahren besondere Regeln bei Ferienjobs gelten, können Ältere bereits einige andere Tätigkeiten angehen. Das Jugend­arbeits­schutz­gesetz hat nämlich für einen Ferienjob ab 15 bis 17 Jahren folgende Richtlinie festgelegt:

  1. Du darfst mit 16 einen Ferienjob von maximal 4 Wochen im Jahr annehmen
  2. Deine Arbeitszeiten dürfen maximal 8 Stunden am Tag, 40 Stunden und 5 Tage die Woche betragen
  3. Dein Ferienjob muss zwischen 6 Uhr morgens und 20 Uhr abends und unter der Woche stattfinen (Informiere dich über Ausnahmen in der Gastronomie, Schichtbetrieben oder ähnlichem)
  4. Du brauchst die Einverständniserklärung deiner Eltern für einen Ferienjob ab 16
  5. Dein Arbeitgeber muss für dich eine Unfallversicherung abschließen
  6. Informiere dich mit deinen Eltern vorher genau über weitere Verischerungen, deinen maximalen Verdienst und Co. etwa bei eurer Krankenversicherung und dem Finanzamt
  7. Die Arbeit darf dich selbstverständlich nicht von deiner Schulausbildung ablenken, dich überanstrengen oder durch besonderes Unfallrisiko, Hitze oder ähnliches gefährden
 

Diese Ferienjobs kannst du mit 16 machen

Für Ferienjobs bis 14 Jahren heißt es, dass sie nur einfache Aufgaben beinhalten sollen, wie etwa Zeitung austragen, Babysitten oder Nachhilfe geben. Wenn du dir mit 16 einen Ferienjob suchst, kannst du solche Arbeiten natürlich immer noch machen. Aber du darfst dich genauso nach etwas Anspruchsvollerem umsehen, wie zum Beispiel:

  • Kellnern, Küchenhilfe
  • Eis verkaufen
  • Promotion (Flyer verteilen, Leute auf der Straße informieren etc.)
  • In Handwerksbetrieben oder bei Produktionen mithelfen
  • In Läden mitarbeiten (Regale auffüllen, kassieren etc.)
  • In der Nachbarschaft helfen (Gartenarbeit, Winterdienst, Computerunterricht geben, Haussitten)
  • online Geld verdienen (z.B. Apps testen, Texte schreiben)
 

Finde deinen perfekten Ferienjob ab 16

In diesem Alter geht es schon so langsam aber sicher in Richtung Berufsorientierung und Einstieg in die Job-Welt. Deshalb solltest du dir, wenn möglich, mit 16 einen Ferienjob suchen, der dich für die Zukunft weiterbringen kann und dich tatsächlich interessiert. Natürlich kannst du dabei meist noch nicht die coolsten Aufgaben machen, aber es ist eine super Möglichkeit, um in eine bestimmte Branche reinzuschnuppern (z.B. Mode, IT, Einzelhandel oder Handwerk). Frag mal in deinem Verwandten- und Bekanntenkreis rum, schreib oder ruf interessante Unternehmen in deiner Nähe an, check online die wichtigsten Portale wie schuelerjobs.de oder verteile selbst einen Flyer, auf dem du deine Hilfe anbietest, in der Nachbarschaft, der Schule oder deinem Sportverein. Wenn du dir Mühe gibst und Einsatz zeigst, wirst du bei deiner Suche nach einem geeigneten Ferienjob ab 16 auf jeden Fall fündig!

 

Lieber Schülerjob statt Ferienjob? So klappt's!

Dir sind deine Ferien heilig und du möchtest wenn dann während der Schulzeit dein Taschengeld mit einem Schülerjob aufbessern? Gar kein Problem. Hier erfährst du, welche Regeln bei Schülerjobs mit 15, 16 oder 17 gelten und was du vor allem beachten musst, wenn du noch Pflichtschüler bist. Viel Erfolg!