Schnell Geld verdienen: 15 coole Ideen

Schnell Geld verdienen – wer will das nicht? Doch worauf achten? Wie viel kannst du verdienen? Wir haben 15 Ideen für dich!

Schnell Geld verdienen: 15 coole Ideen
Du willst schnell Geld verdienen? Wir haben Tipps und Ideen für dich! Foto: marchmeena29 / iStockphotos

Wie schnell kannst du Geld verdienen?

Wie schnell du Geld verdienen kannst, hängt natürlich davon ab, was du so für Erwartungen hast bzw. was du dir gern leisten möchtest. Also beispielsweise, ob du dir lieber die neueste PS5 kaufen möchtest oder einfach eine neue Sonnenbrille. Und selbst bei denen kann der Preis ganz schön hoch sein! 😂 Und dann kommt es auf die Idee an, der du folgst. Manche Dinge brauchen ein bisschen mehr Zeit, bringen dir aber mitunter viel Geld ein. Andere gehen quasi mit einem Klick, dafür gibt’s dann aber auch nur ein paar Euro. Zuletzt ist es auch wichtig, wie viel Zeit du reinsteckst: Wenn du am Ball bleibst, kann es schon passieren, dass du relativ schnell ziemlich viel Geld ansammeln kannst.

Schnell Geld verdienen: 15 coole Ideen - Wieviel Geld verdienen
Dein Verdienst hat seine Grenzen – du kannst nicht ohne Probleme Unmengen an Geld anhäufen Foto: PamelaJoeMcFarlane 7 iStockphoto

Mit dem schnellen Geld verdienen ist es so eine Sache: Allzu viel auf einmal darf es nicht sein, sonst bekommst du bzw. deine Eltern Probleme mit dem Finanzamt! 😨 Aber keine Sorge, die meisten Jobs für Schüler*innen bringen (leider? 😋) keine Tausende von Euro ein. Viele feste Jobs sind Minijobs, haben also eine Grenze von 450 Euro. Die wenigsten der weiter unter aufgeführten Ideen und Jobs kratzen diese Grenze ansatzweise an. Und wer darf wie viel arbeiten? Da kommt es auf das Alter an. Das sagt das Gesetz dazu:

  • Kinder unter 13 Jahren dürfen gar nicht arbeiten
  • Kinder zwischen 13 und 14 Jahren dürfen leichte Tätigkeiten durchführen
  • Jugendliche zwischen 15 und 18 dürfen bis zu 8 Stunden pro Tag arbeiten, aber nur zwischen 6 und 20 Uhr und nur an fünf Tagen die Woche

Schnell Geld verdienen: 15 coole Ideen - Worauf achten
Wenn du ein schlechtes Bauchgefühl bei einem Jobangebot hast, ignoriere es besser nicht Foto: damircudic / iStockphoto

  • Ist die Geldquelle legal?
  • Ist das Angebot „zu gut, um wahr zu sein“?
  • Wer steht hinter dem Angebot?
  • Wie bist du auf das Angebot aufmerksam geworden?
  • Kleingedrucktes lesen
  • Auf Fallen achten
  • Achtung, wenn du selbst um Geld gebeten wirst
  • Persönliche Daten nicht leichtfertig preisgeben
  • Auf das Bauchgefühl achten

Die Art und Weise, wie du auf ein Angebot gestoßen bist, ist auch sehr wichtig: Jobbörsen achten zum Beispiel eher darauf, nur seröse Anbieter*innen auf ihrem Portal zu haben. Anders sieht es mit deinem Mailordner aus, da landet auch mal Spam im „normalen“ Postfach, also Vorsicht! Achte auch auf Fallen im Kleingedruckten: Bei manchen Angeboten bekommst du erst bei einem bestimmten Verdienst fürs Unternehmen Geld ausgezahlt!

Und zuletzt: Achte auf dein Bauchgefühl! Wenn du dich beim Lesen des Angebots irgendwie komisch fühlst, dann ignoriere das besser nicht! Auch wenn du schnell Geld verdienen möchtest, solltest du deinen gesunden Menschenverstand nicht ausschalten. Im Zweifel sprich nochmal mit deinen Freund*innen und deinen Eltern über ein Angebot, dass dich stutzig macht.

Die 15 coolsten Jobs und Ideen für schnelles Geld

Hier haben wir für dich coole Jobs und Ideen gesammelt, mit denen du schnell Geld verdienen kannst. Den Zeitaufwand und die Bezahlung haben wir für dich gleich mit eingeschätzt, damit du auf den ersten Blick siehst, was dich erwartet (Von „sehr hoch“, „hoch“, „mittel“, „niedrig“ zu „sehr niedrig“).

Hier handelt es sich um einen Win-Win-Job: Das medizinische Personal freut sich, weil du ihnen Blut oder Plasma spendest, was generell leider Mangelware ist und du bekommst (nachdem du eine gewisse Anzahl an Spenden getätigt hast) 15-50 Euro! Kein schlechter Deal, oder?

Fotos an Agenturseiten verkaufen

Zeitaufwand: mittel bis hoch
Bezahlung: hoch bis sehr hoch

Ein Job des digitalen Zeitalters! Auf MeinungsOrt, Toluna oder Trendfrage (und vielen anderen) kannst du schnell Geld machen – einfach durch die Teilnahme an Umfragen zu allen möglichen Themen! Klar, du bekommst pro Umfrage zwar meist nur ein paar wenige Euro, aber das summiert sich. Denn diese Umfragen kannst du jederzeit und überall machen (vielleicht nicht unbedingt im Unterricht 😋) und so dein Konto kontinuierlich füttern. Je nach Umfrage werben manche Unternehmen mit bis zu 20 Euro! Die sind dann aber meist auch aufwendiger, nicht nur zeitlich.

Zeitaufwand: meistens sehr niedrig
Bezahlung: meistens sehr niedrig bis niedrig

Instagram und Affiliate-Links

Zeitaufwand: hoch bis sehr hoch
Bezahlung: je nach Reichweite deines Profils hoch bis sehr hoch

Das ist quasi die „Old-School“-Variante der Online-Umfrage: Du meldest dich bei einem Marktforschungsunternehmen an und die kommen relativ regelmäßig auf dich zu mit interessanten Themen wie „Snacks“, „Haarwaschmittel“ oder „Serien“. Entweder im Einzelgespräch oder in einer Runde probiert und diskutiert ihr dann diese Dinge. Der Stundenlohn ist sehr ordentlich und das Geld gibt’s meist direkt nach dem Gespräch! Einziger Nachteil: Du hast keinen Einfluss darauf, wie oft die Unternehmen auf dich zukommen. Und das Thema muss passen, wenn du bspw. bestimmte Produkte einfach nicht selbst benutzt, kommst du für das Gespräch nicht infrage.

Alte Sachen auf Online-Plattformen verkaufen

Zeitaufwand: sehr niedrig
Bezahlung: variabel

Kannst du richtig gut zeichnen, malen, fotografieren, nähen, basteln? Dann solltest du überlegen, ob du diese Talente nicht nutzen solltest, um schnell Geld zu verdienen. Auf Etsy verkaufen Leute zum Beispiel selbstgemachte Sachen. Aber nicht nur dort! Du kannst deinem liebsten Hobby nachgehen und verdienst damit auch noch Geld. Alternativ kannst du auch überlegen, deine eigene Website für diesen Zweck zu erstellen. Es gibt viele kostenlose Tools, mit denen das möglich ist.

Geh mit Hunden spazieren oder pass auf sie auf

Auf entsprechenden Plattformen kannst du deine Zeit und Expertise als Hundesitter*in anbieten. Gerade Berufstätige sind über ein bisschen zeitliche Unterstützung sehr dankbar (auch finanziell 😉). Praktisch wäre es natürlich, wenn du in diesem Bereich schon Erfahrungen vorweisen kannst (eigene Haustiere).

Nachhilfe geben

Zeitaufwand: niedrig bis mittel
Bezahlung: mittel bis hoch

Noch so ein klassischer Job für junge Leute, die Geld machen wollen. 😊 Je nach Kind und Alter kann dieser Job ganz schön nervenaufreibend sein! Aber die Eltern werden es dir danken, je nach Anzahl der Kinder und Zeit, die du auf sie aufgepasst hast, kann das zu einem richtig guten Nebenverdienst werden!

Haushalts- oder Gartenhilfe

Zeitaufwand: mittel
Bezahlung: mittel bis hoch

Bei diesem Job kommt es ein bisschen auf die Zeit an: Wenn du jetzt sofort eine Menge Geld brauchst, solltest du dich anderweitig umschauen. Saison-Arbeit ist meist nämlich ziemlich „klassisch“. Heißt: Du musst dich bewerben, dann kommt oft ein Bewerbungsgespräch, Probearbeit und DANN geht’s los. Wenn du aber so einen Job ergatterst, bekommst du meist auch gut Geld dafür! Ob auf dem Weihnachtsmarkt, als Rettungsschwimmer*in oder auf einer Farm – die Möglichkeiten sind vielfältig

Flohmarkt

Zeitaufwand: mittel bis eher hoch
Bezahlung: variabel

Du wolltest schon immer mal in deiner Lieblingsfernsehserie dabei sein? Dann könnte das dein Moment sein! Auf Seiten, wie fameonme.de oder ähnlichen, werden ständig Leute für den Hintergrund gesucht. Passt dein Typ zum Vorhaben der Filmfirma, wirst du kontaktiert. Je nachdem, was du so drauf hast, wird man dich entweder nur zum Rumstehen engagieren oder dir sogar eine kleine Sprechrolle geben! Insofern du denn sowas auch kannst, ist nämlich gar nicht mal so leicht, wie es vielleicht aussieht. 😉

Zeitungsaussteller*in werden

Zeitaufwand: niedrig
Bezahlung: eher niedrig