DSDS: Diese Fünf mussten in der ersten Mottoshow vom 16.3. gehen

Fünf Kandidaten mussten "Deutschland sucht den Superstar" verlassen

Es begann mit einem Paukenschlag: Schon zu Beginn der ersten Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" mussten vier der sechs Wackelkandidaten wieder gehen. Die Entscheidung lag in der Hand der Zuschauer.

Die meisten Stimmen bekam Lisa Wohlgemuth (20), kurz dahinter lag Simone Mangiapane (27). Favoritin Fairuz Fussi flog genau wie Sarah Joelle Jahnel (23), Björn Bussler (24) und Talina Domeyer (18) raus - besonders für die 16-jährige Fairuz ein Schock. Auf der Bühne brach sie zwischen den anderen Kandidaten weinend zusammen.

Direkt danach starteten die Auftritte. Schon bei der ersten Performance sorgte Susan Albers für Gänsehaut. Die 29-Jährige begeisterte mit Céline Dions "All By Myself" nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury um Dieter Bohlen. "Klang ein bisschen nach Finale", schwärmte der Pop-Titan. Auch Beatrice Egli (24) brachte ihn mit ihrem Schlager-Hit "Ich liebe das Leben" zum Strahlen.

>> Alle News zu DSDS findest Du hier!

Timo Tiggeler (20) performte "Viva La Vida" von Coldplay. "Das war nicht dein bester Auftritt - aber ich wünsche mir, dass es nicht dein Letzter war", meint Bill Kaulitz (23). Genauso wenig konnte Maurice Glover überzeugen. Der 26-Jährige bereitete mit "Whistle" von Flo Rida zwar Partystimmung im Coloneum in Köln, doch Dieter meinte nach dem Auftritt: "Gesanglich war das scheiße!"

Von Erwin Kintop, der mit "Next To You" antrat, war die Jury ebenfalls nicht begeistert. "Ich glaube, das kannst du viel besser", so Tom Kaulitz (23). Nora Ferjanis Song "Back To Black" war laut der Jury eine Nummer zu groß für die 24-Jährige.

Ricardo Bielecki (20) hatte schon nach den ersten Tönen von "Your Song" die Halle auf seiner Seite. "Du gehörst zu den eisenharten Favoriten", sagte Dieter. Tim David Weller (20) bekam mit "Here Without You" ebenfalls gute Kritik.

Die Nachrücker Lisa und Simone bewiesen, dass sie zurecht unter die Top 10 gekommen sind: Sie konnten mit ihren Auftritten überzeugen. Trotzdem mussten sie zum Ende nochmals zittern. Denn dann stand die Entscheidung an, wer weiterkommt.

Besonders eng war es zwischen Nora und Maurice - beide mussten als Letztes ums Weiterkommen bangen. Gehen musste schließlich Nora. Sie hat nicht genug Stimmen vom Publikum bekommen.

Bist Du mit den Entscheidungen der ersten Mottoshow zufrieden? Sag uns Deine Meinung.