Tampon geht schlecht rein! Tipps, wie es besser geht!

Dr. Sommer-Spezial: Tampon geht schlecht rein!
Dr. Sommer-Spezial: Tampon geht schlecht rein!

Die ersten Male, die ein Mädchen seine Regel bekommt, sind meist etwas gewöhnungsbedürftig. Es brauch ein bisschen Zeit, bis es Dauer und Menge der Blutung einzuschätzen lernt und sich mit der Anwendung der Hygieneprodukte vertraut gemacht hat.

Zu Beginn benutzen viele Mädchen erst mal Binden. Doch spätestens beim nächsten Schwimmunterricht in der Schule oder vor dem Badeurlaub kommt das Thema Tampons auf. Denn im Gegensatz zu Binden können Tampons auch problemlos im Wasser getragen werden.

Die Anwendung von Tampons ist eigentlich ganz einfach. Es kann aber trotzdem passieren, dass das Einführen am Anfang nicht so richtig gut klappt oder unangenehm ist.

Wir erklären, worauf Mädchen achten können, damit der Tampon leicht einzuführen geht und beim Tragen nicht mehr gespürt wird.

 

So geht's:

  • Beginne mit der Größe "mini". Die Größe "normal" geht aber normalerweise auch. Der Unterschied ist nicht so deutlich spürbar, wie man anfangs vermutet.
  • Probiere das Einführen an einem Tag, an dem Deine Blutung etwas stärker ist als ganz zu Beginn. Oft ist das der zweite oder dritte Tag der Regel. Dann gleitet der Tampon leichter hinein.
  • Nimm eine Position ein, in der Dein Unterleib entspannt ist. Im Stehen gelingt das nicht allen. Bewährt hat sich für viele das Einführen, während sie auf der Toilette sitzen.
  • Beim Einführen unbedingt weiteratmen und im entscheidenden Moment lang ausatmen. Das entspannt die Beckenbodenmuskulatur. Wenn diese zum Beispiel wegen Angst vor Schmerzen angespannt ist, geht das Einführen schwerer oder es tut weh. Also: Loslassen!
  • Den Tampon Richtung oberhalb des Steißbeines schieben. Sozusagen nach „hinten und leicht nach oben“. Denn das Gewölbe der Scheide geht in diese Richtung.
  • Den Tampon so weit es geht einführen. Zu Beginn fühlst Du einen kurzen Widerstand – Deine Beckenbodenmuskeln. Dahinter wird alles wieder ganz weich und das Reinschieben des Tampons geht wieder leichter. Du kannst den Tampon nicht zu weit schieben. Der Finger gleitet etwas mit in die Scheide, damit der Tampon im hinteren Drittel der Scheide seinen Platz findet. Dort ist er beim Tragen nicht mehr zu spüren.
  • Nicht aufgeben. Übung macht den Meister und irgendwann bekommt es so gut wie jedes Mädchen hin. Außer, es mag einfach keine Tampons benutzen. Auch okay. Das kann ja jede selber entscheiden.

    Bei Problemen mit diesem Thema kannst Du Dich auch an eine Frauenärztin wenden. Dafür ist sie da!