Tampon geht schlecht rein: Tipps, wie es besser geht!

Tampon geht schlecht rein: Tipps, wie es besser geht!
Der Umgang mit Tampons ist Übungssache!

Du hast deine Periode bekommen, aber mit dem Einführen von Tampons klappt’s noch nicht so richtig? Wir erklären dir, worauf du achten kannst, damit dir das Einführen des Tampons leichter fällt!

 

So geht's:

  • Gerade bei den ersten Versuchen ist es am einfachsten, eine kleine Tampongröße zu verwenden. Tampons, in der GrößeMini“, bekommst du im Drogerie- und Supermarkt.
  • Probiere das Einführen an einem Tag, an dem deine Blutung besonders stark ist. Denn dann kann der Tampon viel leichter hineingleiten.
  • Nimm eine Position ein, in der dein Unterleib entspannt ist. Setz dich dazu zum Beispiel auf die Toilette oder probiere es im Stehen aus. Vielen Mädchen fällt das Einführen im Stehen leichter, wenn sie ein Bein auf den Rand der Badewanne stellen.
  • Wichtig ist es, beim Einführen des Tampons nicht zu verkrampfen. Atme also ganz ruhig ein und aus. Das lockert die Beckenbodenmuskulatur. Denn ist sie angespannt, kann es dadurch schwieriger sein, den Tampon einzuführen oder sich unangenehm anfühlen.
  • Führe den Tampon so weit wie möglich in deine Scheide ein. Keine Sorge, du kannst ihn nicht zu weit reinschieben und dank des Rückholbändchens kann er auch nicht verloren gehen.
  • Spürst du einen Widerstand, hilft es die Richtung ein wenig zu ändern. Denn das Gewölbe der Scheide verläuft nicht gerade, sondern leicht nach oben
  • Der Finger gleitet dabei etwas mit in die Scheide, damit der Tampon im hinteren Drittel der Scheide seinen Platz findet. Sitzt er richtig, ist er beim Tragen nicht mehr zu spüren.
 
 

Mehr zu dem Thema:

>> Tampons einführen: Das musst du wissen!

>> Wie führe ich einen Tampon richtig ein?

>> In welches Loch kommt der Tampon rein?

>> Baden während der Periode?