Brüste: Was viele Mädchen fragen!

Brüste: Was viele Mädchen fragen!
Viele Mädchen fragen sich während der Pubertät, ob ihre Brüste normal wachsen.

Warum habe ich Schmerzen in den Brüsten, wann werden sie größer und wieso sind meine Brüste unterschiedlich groß? Hier findest du Antworten auf diese und weitere Mädchenfragen während der Pubertät.

 
 

Du bist 11, 12 oder 13 und hast noch keinen Busen?

Doch, denn unter den Brustwarzen befinden sich bereits alle Bestandteile zweier gesunder Brüste. Denn sie wachsen einige Jahre lang – schon der nächste Entwicklungsschub sorgt vermutlich dafür, dass du an Oberweite zulegst. Wann und wie sich dein Busen entwickelt, hängt von deinen Erbanlagen ab und lässt sich nicht beeinflussen.

 

Eine Brust ist größer als die andere?

Kein Mädchen und keine Frau hat völlig identische Brüste. Vor allem während der körperlichen Entwicklung sind kleinere Unterschiede völlig normal. Es wächst nun mal nicht alles gleichzeitig – mal legt die eine, mal die andere Brust an Volumen zu. Auch die Brustwarzen können sehr verschieden aussehen: groß, klein, dunkel, hell, flach, nach innen oder außen gewölbt

Schau hier, wie unterschiedlich Brüste und Brustwarzen aussehen können:

» Die neue Brüste-Galerie!

» Wie unterschiedlich Brustwarzen aussehen können!

 

Du hast Schmerzen in der Brust?

Gerade während der Wachstumsphase und vor der Periode können die Brüste sehr berührungsempfindlich sein oder sogar richtig wehtun. Manche Mädchen sind mehr, andere weniger davon betroffen. Wenn du regelmäßig starke Beschwerden hast oder dir unsicher bist, ob sich deine Brüste normal entwickeln, sprich mal mit einer Frauenärztin oder einem Frauenarzt darüber.

 

Es juckt im Brustbereich?

Bei stärkeren Wachstumsschüben kommt die Haut nicht immer so schnell mit, spannt dann und juckt. Um die Haut nicht zusätzlich zu reizen, trag möglichst bequeme und weiche BHs, die keine scheuernden Nähte haben.

 

Du hast Streifen auf der Brust?

Durch schnelle Wachstumsschübe kann das Bindegewebe auch so überdehnt werden, dass es reißt. Doch die feinen, rötlichen Narben verblassen mit der Zeit und sind dann kaum noch zu sehen.

 

Wie bringe ich meine Brüste in Form?

  • Ob deine Brüste straff und schön aussehen, hängt auch von deiner Körperhaltung ab. Deshalb: Schultern runter und leicht nach hinten ziehen und immer aufrecht sitzen, stehen und gehen
  • Brüste bestehen überwiegend aus Fett- und Bindegewebe. Aber gezieltes Training der Muskeln, die sich direkt über und neben ihnen befinden, wirkt wie ein Push-up.
  • Eine Übung, die du mehrmals täglich zwischendurch machen kannst: Arme auf Schulterhöhe vor dem Körper anwinkeln und Handflächen gegeneinanderpressen – ein paar Sekunden halten und wieder lösen. Am besten 30-mal wiederholen. Auch Schwimmen oder Liegestütze sind tolle Bruststraffer. Wechselduschen festigen die Haut und verleihen ihr einen rosigen Teint. Dabei immer mit warmem Wasser beginnen und kalt aufhören.
  • Danach Eincremen nicht vergessen!
 

Alle Artikel zum Thema Brüste findest du hier!