X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Dixie D’Amelio: Kein Bock mehr auf TikTok! 😱

Letzte Woche veröffentlichte Dixie D’Amelio ihr Debüt-Album "a letter to me". Jetzt verriet der TikTok-Star, dass sie keine richtige Lust mehr auf die Social-Media-Plattform hat.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Dixie D’Amelio: Kein Bock mehr auf TikTok! 😱
Wird sich Dixie D'Amelio komplett von TikTok abwenden?
 

Dixie D’Amelio veröffentlicht ihr erstes Album

In einem Interview erklärte Dixie D’Amelio den größten Unterschied zwischen ihrer alten und neuen Musik: "Bei allem, was ich vorher veröffentlicht habe, hatte ich definitiv nicht das Selbstvertrauen, um mich selbst zu unterstützen– Ich habe überhaupt nicht an mich geglaubt. Jetzt habe ich so viel Liebe für alle Songs, die singe – und das macht natürlich alles so viel mehr Spaß!" 
______________

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

TikTok: Soviel verdienen die Stars

Die 40+ besten Flachwitze zum Totlachen!

Shoppen und sparen! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon! *
_______________

Da viele Künstler*innen mittlerweile TikTok als Mittel verwenden, um ihre Musik zu promoten, wäre das gerade bei Dixie der logische Schritt gewesen. Doch der TikTok-Star will sich mehr von der Social-Media-Plattform trennen.

 
 

Dixie D’Amelio: "Es nervt mich sehr"

Dixie erzählt: "Jeder versucht, in Richtung [TikTok] zu wechseln und ich versuche in die andere Richtung zu wechseln. Es ist lustig, weil mir jetzt jeder sagt: 'Benutze TikTok! Du musst TikTok benutzen, um deine Musik zu vermarkten!' Aber als ich anfing, hatte ich das Gefühl, dass man auf mich herabschaute. Das nervt mich jetzt sehr, weil ich respektiert werden will, aber gleichzeitig ist es das, was jede*r macht." Sie will nicht einfach nur als TikTok-Persönlichkeit abgestempelt werden, sondern auch als Sängerin ernst genommen werden. Ihrer Meinung nach schafft sie das nicht dadurch ihre Musik überwiegend auch auf TikTok zu promoten, weshalb sie das nun eher auf wenige Posts einschränkt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

*Affiliate-Link