Corona: Kommt bald die 1-G-Regel – nur für Geimpfte?

Wird aus geimpft, getestet und genesen: Geimpft? Die Corona G-Regeln werden weiterentwickelt – und vieles wird sich in den nächsten Monaten sicher noch ändern.

Kommt die Corona 1G-Regel: Fußball, Clubs und Winterurlaub nur für Geimpfte
Feiern und Freizeit – Werden die G-Regeln in Zukunft noch verschärft?
Inhalt
  1. 3G-Regeln bringen alte Freiheiten zurück
  2. 2G-Regel wird bereits angewendet
  3. Kommt die Verschärfung: 1G-Regel?
  4. Fußball, Clubs und Winterurlaub nur für Geimpfte
  5. 1G in Deutschland denkbar?
 

3G-Regeln bringen alte Freiheiten zurück

Mittlerweile sind die 3 G-Regeln Alltag: Nur Geimpfte, Getestete oder Genesene dürfen bestimmte Einrichtungen besuchen oder zum Beispiel Essen gehen. Die G-Regeln haben dabei nicht nur Vorteile, wie das Corona Infektions Geschehen zu kontrollieren, sondern auch für Besitzer*innen von Restaurants oder Kinos. Denn wenn der Status der Besucher*innen kontrolliert wird, dürfen wieder mehr Plätze besetzt oder die Corona Regeln gelockert werden. Besucher*innen können also Freiheiten genießen, wenn sie selbst und die Menschen in ihrem Umfeld genesen, getestet, geimpft – also geschützt – sind. Dies bedeutet einen entscheidenden Schritt zurück in Richtung Normalität aller!

Mehr Infos: 3G und 2G – Darf ich noch shoppen oder zu McDonald’s?

 

2G-Regel wird bereits angewendet

Lokal und nach Bundesland verschieden kann dabei sein, ob auch auf die 2G-Regel gesetzt wird und hier „nur“ genesene oder geimpfte Bürger*innen eingelassen werden. Dies bedeutet noch größere Freiheiten für alle Besucher*innen. So dürfen dann zum Beispiel in Clubs die Masken beim Tanzen abgenommen werden.
ABER: Menschen, die sich noch nicht haben impfen lassen, müssen bei einer solchen Regel (wie sie zum Beispiel in Hamburg angewendet wird) draußen bleiben – egal ob sie getestet sind oder nicht.

 

Kommt die Verschärfung: 1G-Regel?

Was in unserem Nachbarland Österreich schon diskutiert wird – nämlich 1G: Einlass nur für Geimpfte – vermuten viele auch als Zukunft in Deutschland. Immerhin folgte Deutschland im Verlauf der Pandemie schon öfter den Vorlagen im Nachbarland.
So wird in Österreich aktuell über eine 1G-Regel entschieden, die Zutritt für Konzerte, Clubs, Restaurants, oder Kinos nur noch für Geimpfte möglich machen würde. Tests oder eine überstandene SARS-CoV-2 Erkrankung „bringen“ dann nichts mehr.
Der österreichische Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein sagt: "Ich will über 1G als Zutrittsregel in Hinblick auf den Herbst reden!" Kanzler Kurz dazu: "Österreich hat die Corona-Pandemie bisher vergleichsweise gut gemeistert. Wir müssen aber gut auf den Herbst vorbereitet sein, denn die Zahlen werden wieder steigen. Wenn die Zahlen weiter steigen, dann braucht es die 1G-Regel für Diskotheken und Nachtklubs", stellte Kurz klar.

 

Fußball, Clubs und Winterurlaub nur für Geimpfte

In Österreich gibt es bereits Planungen, die vermuten lassen, dass zum Beispiel Fußball Veranstaltungen oder Clubbesuche bald nur noch für Geimpfte möglich sein könnten, sollten sich die Corona Infektions-Zahlen weiter negativ entwickeln. Große Auswirkungen auf Deutsche könnte die 1G-Regelung dann vor allem auch im Winter haben, da auch Après-Ski Clubs/Bars unter diese Regelung fallen würden. Das würde vielen den Winter- und Schiurlaub in den Bergen hefig vereiteln – sogar, wenn es bei uns kein 1G geben würde.

 

1G in Deutschland denkbar?

Kanzleramtschef Helge Braun hält dies in Deutschland auch für möglich und sagte im Gespräch mit der BamS: „Geimpfte werden definitiv mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte." Auch viele Virolog*innen und Expert*innen finden die Umsetzung von 1G gut. Ulf Dittmer, der das Institut für Virologie am Uniklinikum Essen leitet, hält dies für sinnvoll (Quelle web.de) „Für Geimpfte gilt: Sie haben ein geringes Risiko, sich zu infizieren und das Virus zu verbreiten, außerdem besteht für sie fast kein Risiko einer mittleren oder schweren COVID-19-Erkrankung".

Der Schutz der Allgemeinheit soll bei einer 1G-Regel im Vordergrund stehen – nicht der Ausschluss von Genesenen oder nicht Geimpften. Im Mittelpunkt steht dabei, die Pandemie einzugrenzen und Infektionszahlen zu kontrollieren. So sind vor allem ungeimpfte Menschen, die „nur“ getestet sind, nicht vor Erkrankungen geschützt und sie tragen das höchste Risiko, da eine Infektion jederzeit möglich ist.