Corona Impfungen: Wirkungsverlust besorgniserregend

Eine neue Studie aus den USA zeigt, wie dramatisch die bekannten Impfstoffe an Wirkung verlieren können – und das stärker, als von vielen befürchtet

Corona Impfungen: Neue US-Studie zeigt dramatischen Wirkungsverlust
Die Impfungen gegen Corona verlieren laut einer neuen US Studie über sechs Monate dramatisch an Wirkung
Inhalt
  1. Delta Variante greift um sich            
  2. Neue Studie untersucht Wirksamkeit
  3. Dramatischer Wirkungsverlust
  4. Studien Ergebnisse schockierend
 

Delta Variante greift um sich            

Die Delta Variante ist die vorherrschende Mutation von SARS-CoV-2 – und besonders die Impfungen sollen dabei helfen, das Virus in Grenzen zu halten. Doch angesichts der steigenden Infektionszahlen scheint das ein härterer Kampf als gedacht.

WAS BESONDERS VIELE INTERESSIERT:

 

Neue Studie untersucht Wirksamkeit

In den USA sieht die Lage ähnlich aus: Delta greift um sich. Eine neu veröffentlichte Studie vom Public Health Institute in Oakland, Veterans Affairs Medical Center in San Francisco und der University of Texas Health Science Center untersuchte nun einmal mehr den Schutz der erlaubten Vakzine. Denn der Impfschutz scheint schnell und dramatisch zu fallen!

 

Dramatischer Wirkungsverlust

Überwacht wurde dabei der Gesundheitszustand von nahezu 800.000 Veteranen – wovon etwa 500.000 geimpft sind und 300.000 nicht. In der Studie sind sechs mal mehr Männer als Frauen, 48% älter als 65 Jahre, 29% zwischen 50 und 64 Jahre und 24% unter 50 Jahre.

Mit diesen Daten wird also überwiegend die vulnerable, ältere Gruppe abgedeckt. Allerdings gibt Studienleiterin Dr. Barbara Cohn an, dass der Verlust der Effektivität der untersuchten Vakzine auch in der jüngeren Zielgruppe sehr ernst genommen werden müsse.

 

Studien Ergebnisse schockierend

Im März – als Delta noch nicht vorherrschend war – wurde festgestellt, dass die in den USA verfügbaren Vakzine (Johnson & Johnson, Moderna und BioNTech / Pfizer) einen guten Schutz gegen die damals vorherrschende Alpha Variante boten.

Nach sechs Monaten und der mittlerweile verbreiteten Delta Variante ist das Bild ein ganz anderes: 

  • Die bei dem Impfstoff von Moderna gemessene Effektivität (Schutz vor Erkrankung) fällt von 89% auf 58%.
     
  • Das Vakzin Comirnaty von BioNTech / Pfizer fällt von 87% auf nur 45% Effektivität.
     
  • Johnson & Johnson fällt dramatisch von 86% zu 13% in sechs Monaten.

 

Auch der Schutz vor einem tödlichen Verlauf lässt in dieser vulnerablen Gruppe stark nach:

  • Vollständig mit Moderna geimpfte US Bürger*innen über 65 Jahren sind laut der Untersuchung zu 76% gegen eine tödliche Infektion mit Covid-19 geschützt.
     
  • Für BioNTech / Pfizer Geimpfte gilt dies zu 70%.
     
  • Bei Johnson & Johnson fällt dieser wichtige Schutz auf 52%.

Für Menschen unter 65 Jahren, die an der Studie teilgenommen haben, gilt der Schutz:

  • vor Tod zu 84% bei einer Moderna Impfung
     
  • 82% bei BioNTech / Pfizer.
     
  • Bei Johnson & Johnson zu 73% im Vergleich zu nicht Geimpften.

Auch die US-Gesundheitsbehörden empfehlen – wie auch in Deutschland die zuständigen Behörden – aus diesem Grund Auffrischungs-, sogenannte Booster Impfungen. 

 

*Affiliate Link