Corona Analyse: So viel verdienen die Impfstoff Hersteller pro Sekunde

Impfungen sind gut im Kampf gegen Corona – und ein lukrativer Gewinn für die Hersteller der Medikamente, wie eine Analyse zeigt

Corona Analyse: So viel verdienen die Impfstoff Hersteller pro Sekunde
Die Impfmittel-Hersteller verdienen einen sehr beeindruckenden Betrag pro Sekunde an den Corona Impfstoffen, wie eine Analyse behauptet
Inhalt
  1. Hersteller verdienen Millionen am Tag
  2. Reiche Länder bekommen Impfschutz
  3. Vorwurf wiegt schwer
 

Hersteller verdienen Millionen am Tag

Pfizer, BioNTech und Moderna machen zusammen einen Gewinn von 65.000 Dollar – pro Minute, wie eine neue Analyse zeigt. Die Vakzine sind vor allem angesichts der steigenden Infektionszahlen von SARS-CoV2 in reichen Ländern wie Deutschland wieder sehr stark auf dem Vormarsch. Währenddessen ärmere Länder weitgehend ungeimpft bleiben müssen, wie den Impfmittelherstellern vorgeworfen wird.

–––––––––––––––

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT

Das ist die jüngste Familie der Welt! 👶🏻

La Palma Vulkan sorgt für Horror-Szenario: Mega-Tsunami

Hammer Angebote! Das sind die besten Tages Deals bei Amazon!*

 

Reiche Länder bekommen Impfschutz

Die Herstellerfirmen der bekannten Impfstoffe gegen Covid-19 haben die Mehrheit ihrer Impfdosen an reiche Länder wie die USA oder Mitgliederstaaten der Europäischen Union verkauft, behauptet die People's Vaccine Alliance (PVA), eine Organisation, die sich für die bessere Verteilung der Impfstoffe weltweit einsetzt.

Dabei hat sich die Organisation die Jahresberichte der genannten Firmen vorgenommen und analysiert. Bei der Untersuchung der Dokumente wurde errechnet, dass die Impfmittel-Hersteller (vor steuerlichen Abzüge) einen Gewinn von 1.000 Dollar pro Sekunde, 65.000 Dollar am Tag und 93.5 Millionen Dollar am Tag umsetzten sollen. Das entspricht etwa 83 Millionen Euro.

 

Vorwurf wiegt schwer

Vorgeworfen wird den Herstellern, dass sie Geld an den reichen Ländern verdienen – während ärmere Länder, an denen nicht so viel verdient werden kann, keinen Schutz vor Corona durch Impfungen erwarten können. Nur 2% der Bevölkerung in schwachen Wirtschaftszonen sollen bis jetzt geimpft sein, so die Untersuchung. 

*Affiliate Link