Camila Cabello: Dieser Clip wurde verboten

Camila Cabello: Dieser Clip wurde verboten

Damit hätte Camila Cabello wohl nicht gerechnet: Ein Werbespot zu ihrem Song "Havana" wurde jetzt verboten!

 

Camila Cabello: Video zu gruselig

Mal ehrlich: Wie findest du Camila Cabello (21)? Vielleicht magst du sie, vielleicht findest du ihre Songs nervig – aber GRUSELIG ist wohl wirklich keine Eigenschaft, die dir beim Gedanken an die "Havana"-Sängerin sofort in den Sinn kommt, oder? Doch für England ist genau das der Grund, ein Werbe-Video für ihren Song "Havana" im Fernsehen zu verbieten… Krass! Der Hintergrund: Die Musik-Streaming-Plattform Spotify hatte bereits im Mai einen Werbespot für Camilas Hit-Single veröffentlicht, der nach Entscheidung der "Advertising Standards Authority" als zu gruselig fürs TV eingestuft wurde. Die Organisation entscheidet regelmäßig über Werbespots, die im britischen Fernsehen laufen, ob sie tatsächlich werbetauglich sind.

 

Camila Cabello: Horror-Clip

Der Grund für das Video-Verbot lautet ganz offiziell: "Die Tatsache, dass das Werbevideo in einem Haus spielt, in dem sich ein realistisches Schlafzimmer befindet, man eine Puppe sieht, könnte zur Folge haben, dass die Werbung besonders für Kinder, die sie sehen, sehr belastend sein könnte." Camila Cabello selbst hat sich noch nicht zur Video-Sperre geäußert, allerdings scheinen ihre Fans gespaltener Meinung zu sein. Viele von ihnen sind enttäuscht über die Entscheidung und empören sich darüber. Spotify selbst sah den Fehler ein und entschuldigte sich in einem öffentlichen Statement, falls der Clip jemandem Schaden zugefügt haben könnte. Das lustigste an der ganzen Sache: Camila selbst sagte vor Kurzem in einem Interview: "Ich habe ehrlich gesagt total Angst vor gruseligen Filmen. In meinem ganzen Leben habe ich erst zwei Horror-Filme gesehen!" Doch ist das Video wirklich so gruselig, dass man davon Albträume bekommen könnte? Überzeug' dich selbst! Hier kannst du den Clip anschauen:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Das könnte dich auch interessieren:

Hol dir die neue BRAVO für mehr Star-News:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .