Bryce Hall rastet aus: Anklage gegen TikTok-Star ist raus

Nach einer Prügelei in einem Restaurant wird TikTok-Star Bryce Hall von dem Besitzer wegen rassistischer Anfeindungen und Körperverletzung verklagt. 

Addison Rae bringt Bryce Hall zum Ausrasten
 

Prügelei im Restaurant: Bryce Hall rastet aus

Bryce Hall hat schon öfter mit negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam gemacht. Wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Auflagen drohten TikTok-Stars Bryce Hall und Blake Gray sogar das Gefängnis. Und das war nicht der erste Konflikt mit der Polizei. Zusammen mit Jaden Hossler wurde er im Mai 2020 wegen Drogenbesitz verhaftet, was für einen fetten Skandal unter den TikTok-Superstars sorgte. Jetzt muss sich Bryce Hall sehr wahrscheinlich wieder vor Gericht verantworten. Nach einer Prügelei im Oktober 2020 wird er von dem Besitzer eines mexikanischen Restaurants namens Cinco in Los Angeles verklagt. In dem TMZ-Video sieht man wie Bryce Hall in einem weißen Hemd von einem anderen Mann runtergezerrt wird.

DIE KRASSESTEN TIKTOK-BEEFS

 

Bryce Hall wird nach Prügelei angeklagt

Das ist passiert: Im Oktober soll Bryce Hall mit seinen Freunden das Restaurant besucht haben, um Bier und Shots zu trinken. Außerdem rauchte er an seinem Platz auch an der E-Zigarette. Der Manager bat ihn zweimal, das in seiner Lokalität zu unterlassen und als sich Bryce nach der zweiten Aufforderung immer noch weigerte, drehe er ihm den Hahn ab. Das soll dazu geführt haben, dass Bryce Hall ein paar rassistische Anfeindungen von sich ließ und ihm Rauch ins Gesicht hauchte. Danach brach die Prügelei aus, woraufhin der Besitzer geschlagen und von Bryce sogar in den Würgegriff genommen wurde. Eine Kellnerin des Restaurants bestätigt diese Aussage. Bryce Hall hat sich bisher nicht zu der Anklage geäußert. Der Restaurantbesitzer verklagt ihn jedoch auf eine unbestimmte Summe, wegen "Beleidigung, Körperverletzung, psychischer Belastung und Angriff aufgrund seiner Herkunft".