Brüste: Was viele Mädchen fragen!

Warum habe ich Schmerzen in den Brüsten, wann werden sie größer und wieso sind meine Brüste unterschiedlich groß? Gerade während der Pubertät haben Mädchen viele Fragen rund um ihre Brüste.

Brust Mädchen Fragen
Viele Mädchen fragen sich während der Pubertät, ob ihre Brüste normal wachsen. Foto: Angela Hampton Picture Library / Alamy Stock Photo

Du bist 11, 12 oder 13 und hast noch keinen Busen?

Mit Beginn der Pubertät fängt die Brust an, sich zu verändern. Einige Mädchen wünschen sich, dass die Brust schneller wächst – anderen geht es ZU schnell. Du bist 11, 12 oder 13 und hast noch keinen Busen? Genau genommen hast du das sehr wohl – (keine) Rundungen hin oder her 😉  denn unter den Brustwarzen befinden sich bereits alle Bestandteile! Deine beiden Brüste wachsen einige Jahre lang – schon der nächste Entwicklungsschub sorgt vermutlich dafür, dass du an Oberweite zulegst. Dann können die Brüste vorübergehend etwas spannen, jucken und sehr druckempfindlich sein. Wann und wie sich dein Busen entwickelt, hängt von deinen Erbanlagen ab und lässt sich nicht beeinflussen. Mach dir also keine Sorgen, wenn es bei dir also länger dauert. Bei den meisten Mädchen ist die Pubertät mit etwa 17 bis 18 Jahren abgeschlossen. Dann sind normalerweise auch die Brüste ausgewachsen. Kurz vor der Periode können sie aber immer wieder vorübergehend mal etwas größer sein als sonst.

Eine Brust ist größer als die andere?

Kein Mädchen oder Frau hat völlig identische Brüste. Vor allem während der körperlichen Entwicklung sind kleinere Unterschiede völlig normal. Es wächst nun mal nicht alles gleichzeitig – mal legt die eine, mal die andere Brust an Volumen zu.  Aber vor allem in der Pubertät können sie in ihrer Größe und Form voneinander abweichen – kein Mädchen und keine Frau hat völlig identische Brüste! Auch die Brustwarzen können sehr verschieden aussehen: groß, klein, dunkel, hell, flach, nach innen oder außen gewölbt. 

Brüste unterschiedlich
Jede Brust entwickelt sich anders. Manche Mädchen haben mit 13 Jahren einen großen Busen, andere nur einen Ansatz. Auch später gibt es kein "normal" – jede Brust ist anders! Foto: BRAVO

Die neue Brüste-Galerie!

Wie unterschiedlich Brustwarzen aussehen können!

Gerade während der Wachstumsphase und vor der Periode können die Brüste sehr berührungsempfindlich sein oder sogar richtig wehtun. Manche Mädchen sind mehr, andere weniger davon betroffen. Wenn du regelmäßig starke Beschwerden hast oder dir unsicher bist, ob sich deine Brüste normal entwickeln, sprich mit einer Frauenärztin oder einem Frauenarzt darüber.

Bei stärkeren Wachstumsschüben kommt die Haut nicht immer so schnell mit, spannt dann und juckt. Um die Haut nicht zusätzlich zu reizen, trag möglichst bequeme und weiche BHs, die keine scheuernden Nähte haben.

In der Pubertät ist die Haut an den Brüsten oft besonders empfindlich. Ein Problem, das viele Mädchen kennen: Bei starken Wachstumsschüben kann das Bindegewebe überdehnt werden und reißen. Dann bilden sich feine Linien an der Brust – Dehnungsstreifen – die erst rötlich schimmern, mit der Zeit aber so verblassen, dass sie kaum noch auffallen. Mit Wechselduschen (warmkalt) kannst du die Durchblutung anregen und das Bindegewebe stärken. Anschließend gut eincremen! Einmal die Woche kannst du auch ein sanftes Peeling machen, damit die Haut schön zart bleibt. Du wirst sehen, die feinen dunklen Narben verblassen mit der Zeit und sind dann kaum noch zu sehen.

Wie bringe ich meine Brüste in Form?

Über Dr. Sommer
Das Dr. Sommer-Team steht seit über 50 Jahren für kompetente Sexual-Aufklärung und Jugendberatung unter dem Dach der Marke BRAVO. Das Team ist beratend tätig und unterstützt bei Themen wie Pubertät, sexuelle Identität, Beziehungen, physische und psychische Gesundheit, Liebe, Sexualität und Entwicklung. Dennoch ersetzt unsere Beratung nicht den Besuch bei Facharzt oder -Psychologen. Hast du eine Frage an unser Team? Schreib uns unter: drsommerteam@bravo-family.de