Ariana Grande: Hauptrollen-Angebot!

Ariana Grande schwimmt derzeit auf einer mega Erfolgswelle. Nun wurde ihr sogar die Hauptrolle in einem Musical am Broadway angeboten.

Ariana Grande hat 144 Millionen Abonnenten auf Instagram.
Ariana Grande hat 144 Millionen Abonnenten auf Instagram.
 

Ariana Grande: Erste Rolle in einem Musical

Vor ein paar Wochen verkündete Ariana Grande, dass sie ein Teil der 15-jährigen Jubiläumsshow ihres Lieblingsmusicals "Wicked – Die Hexen von Oz" ist. In einem kurzen Clip sieht man Ariana Grande in einem wunderschönem smaragdgrünem Kleid das Lied "The Wizard and I" zu Deutsch: "Der Zauberer und ich" singen. Die Sängerin übernimmt die Rolle der Hexe Elphaba Thropp. Während Elphaba das Lied singt, wird sie in die Smaragstadt zum Zauberer eingeladen. Bisher ist noch nicht bekannt, ob Ariana einen weiteren Song des Musicals zum Besten gibt. 

 

Ariana Grande: Hauptrollen-Angebot am Broadway

Jeder Musical-Darsteller träumt davon einmal am Broadway in New York auftreten zu dürfen. Bei Ariana Grande könnte es bald soweit sein. Der beliebte Film "Girls Club – Vorsicht bissig!" aus dem Jahr 2004 wurde 2017 erstmals am Broadway als Musical uraufgeführt. Nun hat die Drehbuchautorin Tina Fey verraten, wen sie sich wunderbar in der Hauptrolle vorstellen könnte. Und zwar Ariana Grande als Regina George. Gegenüber The Hollywood Reporter verriet Tina Fey: "Sie war eine großartige Regina. Ich war so geehrt. Es ist ein wunderbares Gefühl zu wissen, dass der Film ihr so viel bedeutet hat und sie ihn für eine jüngere Generation am Leben erhält. Ruf uns an Ari." Wow – was für ein krasses Angebot. Da können wir der Drehbuchautorin nur zustimmen. Ariana hat in ihrem Video zu "thank you, next" bewiesen, dass sie die perfekte Besetzung für Regina George wäre.

Hier erfahrt ihr alles über Ariana Grande Liebes-Leben:

 

Folg uns bei Spotify für die geilsten Hits:

Das könnte dich auch interessieren:

Gönn dir die neue BRAVO für mehr Star-News:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von BRAVO (@bravomagazin) am