Was hilft gegen Dehnungsstreifen an der Brust?

Während der Pubertät entdecken manche Mädchen plötzlich Dehnungsstreifen an ihren Brüsten. Dehnungsstreifen können aber auch später noch kommen. Alles Wichtige zu dem Thema Dehnungsstreifen und was du gegen sie tun kannst, erfährst du hier. ⤵️ 

Dehnungsstreifen an der Brust
Dehnungsstreifen an der Brust sind kein Grund, sich zu schämen!
 

Was sind Dehnungsstreifen?

Was sind das für Streifen an meinen Brüsten? Das fragen sich die ein oder anderen Girls, wenn sie in der Pubertät sind und auf einmal eine Veränderung an ihren Brüsten bemerken. Eins vorweg: Dehnungsstreifen können nicht nur an den Brüsten auftreten. Sie können genauso gut an den Oberschenkeln, am Bauch oder den Armen sichtbar werden. Doch was sind Dehnungsstreifen nun? Sie sind sichtbare Streifen aufgrund der zu schnellen Dehnung des Hautgewebes. Keine Sorge, das ist weder schmerzhaft noch irgendwie gesundheitsschädlich oder unnormal. Fakt: Auch Jungs und Männer können Dehnungsstreifen bekommen. Ja, wirklich! Und zwar, wenn sie zu schnell Muskeln aufbauen (z.B. exzessiv ins Fitnessstudio gehen) oder eben auch, wie die Mädchen einen Muskelschub in der Pubertät bekommen. Dann hat das den gleichen Effekt wie bei den Mädchen und Frauen. Die Haut kommt nicht hinterher und es entstehen die Streifen! Doch was kann man gegen Dehnungsstreifen tun? ⤵️

Die neue Brüste-Galerie! Alle Formen, Größen und Unterschiede!

 

Tipps gegen Dehnungsstreifen

  • Kaltes Abduschen
  • Gesunde Ernährung
  • Cremes mit Vitamin-A-Säure helfen die Haut zu Reparieren
  • Viel Wasser trinken ist gut für deine Haut (2-3 Liter am Tag)
  • Gewicht halten (Häufige Gewichtsschwankungen können Dehnungsstreifen entstehen lassen)
  • Sport und Bewegung, um das Bindegewebe zu strafen
  • Gutsitzender BH, um das Brustgewebe zu stützen
  • Trockenbürstenmassagen mit einem Massagehandschuh
  • Zupf- und Knetmassagen (täglich 5 bis 10 Minuten)

Dass es überhaupt dazu kommt, lässt sich nicht verhindern. Du hast ja keinen Einfluss auf deine körperliche Entwicklung. Manche Mädchen und Jungen neigen auch eher zu Dehnungsstreifen als andere – das hängt von der Beschaffenheit ihres Bindegewebes ab und das ist erblich bedingtVöllig verschwinden werden die feinen Narben zwar nicht, aber – und das ist die gute Nachricht: Den meisten fallen sie nur am Anfang auf, wenn sie noch frisch sind und deshalb rötlich schimmern. Sie werden aber mit der Zeit so verblassen, dass man schon sehr genau hingucken muss, um die Dehnungsstreifen überhaupt erkennen zu können. Dehnungsstreifen kann man nicht komplett entfernen, aber man kann sie minimieren. Aber vergiss nicht: Dehnungsstreifen zu haben ist etwas ganz Natürliches! Deswegen solltest du dir nicht so viele Gedanken machen. Jede*r von uns hat sie. Der*Die eine mehr oder weniger, das stimmt, aber sie sind ein Teil von uns allen und wir sollten uns alle so akzeptieren, wie wir eben sind. Denn wir sind alle nur Menschen. 💕 

 

Über Dr. Sommer:

Das Dr. Sommer-Team steht seit über 50 Jahren für kompetente Sexual-Aufklärung und Jugendberatung unter dem Dach der Marke BRAVO. Das Team ist beratend tätig und unterstützt bei Themen wie Pubertät, sexuelle Identität, Beziehungen, physische und psychische Gesundheit, Liebe, Sexualität und Entwicklung. Dennoch ersetzt unsere Beratung nicht den Besuch bei Facharzt oder -Psychologen. Hast du eine Frage an unser Team? Schreib uns unter: drsommerteam@bravo-family.de