TikTok: Steht eine krasse Veränderung bevor?

Könnte ein Verkauf der App das drohende TikTok-Verbot umgehen? 

Aktuell droht ein TikTok-Verbot in den USA
Aktuell droht ein TikTok-Verbot in den USA
 

Wird TikTok bald verkauft?

Derzeit wird spekuliert, ob die populäre App TikTok den Besitzer wechseln wird. Der chinesische Konzern Bytedance, welcher TikTok entworfen hat, soll nämlich über den Verkauf der App an US-Investoren nachdenken. Die US-Regierung geht gerade ziemlich krass gegen den Konzern und die App vor und es soll eventuell ein Verbot ausgesprochen werden. Derzeit gibt es die Videoapp in 154 Ländern und wird weltweit von 800 Millionen User verwendet (Quelle: influencermarketinghub.com). Doch was passiert wirklich, wenn die App in den USA verboten wird? Allein in Amerika gibt es über 30 Millionen aktive Nutzer. Gut zwei Drittel der Mitglieder sind zwischen 16 und 24 Jahre alt. (Quelle: influencermarketinghub.com). Für eine Vielzahl der jungen Menschen ist TikTok nicht nur ein Medium, auf welche sie ihre Persönlichkeit, ihren Charakter und ihre Kreativität einfließen lassen können, sondern auch ihr Beruf geworden. Viele Blogger arbeiten mit dem Konzern zusammen und die Top-Ten der TikToker verdienen so einen Teil ihres Einkommens wie z.B. TikTok-Star Charli D'Amelio. Ein Verkauf der App an US-Investoren würde das Verbot der App umgehen, doch wird es überhaupt so weit kommen?

 

Der TikTok-Hype ist groß!

Wieso bekommt TikTok gerade so einen Shitstorm ab? TikToks Umgang mit Nutzerdaten, wird schon länger kritisiert. Einige Politiker in Amerika werfen dem Unternehmen, welches TikTok entwickelt hat, Spionage und Datenklau vor. Deswegen muss jetzt etwas passieren. Die globalen Nutzerdaten sprechen total für die App. Doch auch die Sicherheit ihrer Daten ist ihnen sehr wichtig. Im Durchschnitt sind die User in Deutschland ca. 50 Minuten pro Tag auf der App unterwegs, in der USA sind es ca. 46 Minuten (Quelle: futurebiz.de). Ob es wirklich zu einem Verkauf der TikTok-App kommt, oder ob es Amerika, Indien gleichtut und ebenso ein Verbot ausspricht, wird sich zeigen.

Folg' uns auf Spotify für nice Musik:

Weitere Star-News und Interviews findest du in der aktuellen BRAVO, die du am Kiosk kaufen oder ganz einfach online im BRAVO Web-Shop zu dir nach Hause bestellen kannst!