Unsicher beim Sex? Diese Tipps helfen!

Mach ich alles richtig? Oder blamiere ich mich gerade? Unsicherheiten beim Sex können ganz schön die Stimmung vermiesen. Diese Tipps helfen, damit dir das nicht (mehr) passiert!

Unsicher beim Sex Tipps
Sich beim Sex sicherer und selbstbewusster ist keine Zauberei – sondern Geduld und Übung!
Inhalt
  1. Selbstbewusst beim Sex: Das erste Mal
  2. Die Unsicherheit ist nichts Schlimmes
  3. Denk nicht an deine „Makel“
  4. Wissen ersetzt nicht Erfahrung!
  5. Sicher fühlen: Lerne dich und deinen Schatz kennen
  6. Sex üben im Alleingang
  7. Kommunikation schafft Sicherheit
  8. Sicher mit Sex-Routinen
  9. Bonus-Tipp gegen Unsicherheit

Viele wären gern selbstsicherer und hätten gern mehr Mut, einfach loszulegen und den Sex wie selbstverständlich zu genießen. Aber wie soll das gehen, wenn man sich nicht so richtig wohl fühlt oder noch wenig Erfahrung in Sachen Sex hat? So geht es vielen Jugendlichen – aber auch Erwachsenen! Diese Tipps helfen dir dabei, dich sicherer zu fühlen.

 

Selbstbewusst beim Sex: Das erste Mal

Heute soll es passieren? Wie geht man das nur an? Wer das erste Mal mit einem*r (neuen) Partner*in schlafen möchte grübelt oft wie man es wohl am besten angehen sollte. Aber: Pläne sind zwar nice to have (vor allem, wenn es darum geht, frühzeitig für die Verhütung zu sorgen) – aber oft setzen uns diese Pläne und Vorbereitungen auch unter Druck. Romantische Kerzen brennen, ein cuter Netflix-Movie ist ausgesucht, Kuscheldecken sind am Start – alles ist parat ... Doch dann kommt ihr nicht in Stimmung und nichts passiert. Das kann enttäuschend sein 🥺. Besser ist also, die Zeit zu zweit auf sich zukommen zu lassen. 

  • Ihr könnt so lange beim Knutschen und Petting bleiben, wie ihr mögt. Alles darf, nichts muss!
  • Genießt den Augenblick und lasst die Gedanken nicht abschweifen, was als nächstes passieren könnte.
  • Wenn Ihr Euch Zeit lasst, kann das Vertrauen zwischen Euch wachsen und Ihr könnt schon vor dem Sex viele Erfahrungen sammeln, wie der Körper des anderen funktioniert.
 

Die Unsicherheit ist nichts Schlimmes

Steh zu Deiner Unsicherheit. Es kann für beide Entspannung reinbringen, wenn einer von Euch zugibt:

  • "Ich weiß ehrlich gesagt gerade nicht, was ich jetzt machen soll."
  • Oder: "Ich bin jetzt unsicher, ob sich das für dich auch gut anfühlt. Falls nicht, sag es mir bitte."
  • Oder ganz kurz: "Wie ist das für dich?"

Du bist höchstwahrscheinlich nicht der oder die Einzige von Euch beiden, der/die etwas unsicher ist. Meistens haben beide hin und wieder ein Fragezeichen 🤔  auf der Stirn.

 

Denk nicht an deine „Makel“

Unsicherheit beim Sex nackt sein
"Was er*sie wohl denkt, wenn ich nackt bin?" – Unsicherheiten und Sorgen wie diese sind total unbegründet! 

Nackt vor einem anderen Menschen zu sein ist für die meisten ein wirklich komisches Gefühl. Was denkt er*sie über meinen Körper? Meine Muskeln sind vielleicht zu klein? Oder meine Brüste zu ungleich? Gedanken wie diese solltest du versuchen weg zu schieben, denn ganz sicher ist dein Schatz während des Sex nicht darauf aus, dich zu bewerten, sondern möchte dich spüren 🥰
Tipp: Keiner muss gleich ganz nackt im hellen Licht stehen, wenn es mit dem Sex losgeht. Der Schutz von schummrigem Licht oder gar Dunkelheit gibt Sicherheit. Außerdem muss sich auch keiner komplett ausziehen. Wenn das Shirt an bleibt, sind viele schon viel entspannter.

 

Wissen ersetzt nicht Erfahrung!

Viele informieren sich vorher, was Mädchen oder Jungs im Bett gefallen könnte. Das ist auch ein guter Ansatz und hier auf Dr. Sommer findest du jede Menge Wissen und Tipps! 🙂 Aber: Versuche nicht gleich alles, was Du schon über Sex weißt – oder zu wissen glaubst – am Anfang zu probieren. Das stresst. Sex ist keine Liste , die es abzuarbeiten gilt. Und Stress stört Lust und Erregung sehr schnell. Es spricht nichts dagegen, anfangs erst mal zum Beispiel die bewährte Missionarsstellung auszukosten. Und zwar so lange, bis Ihr das Gefühl habt, Ihr wisst, wie sie sich für beide richtig schön anfühlt. Dann könnt Ihr entspannt sein mit dem Gefühl: Für diese Stellung haben wir jetzt den Plan! Dann kann es weiter gehen 🥰
Tipp: Konzentriert euch auf Lust – nicht Leistung!

 

Sicher fühlen: Lerne dich und deinen Schatz kennen

Vertraue darauf, dass Du mit zunehmender Erfahrung sicherer wirst. Beim Fahrradfahren oder Schwimmen hast Du ja vermutlich auch nicht gleich alles super drauf gehabt. Und beim Sex ist noch einer mehr dabei, als bei anderen Dingen, die Du bisher gelernt hast. Ihr müsst euch also kennen lernen und einspielen … Und das in einer sehr intimen Begegnung. 

Wer seinen Schatz kennt, fühlt sich auch beim Sex sicherer
Wer seinen Schatz kennt, fühlt sich auch beim Sex sicherer
 

Sex üben im Alleingang

Ein gutes Mittel, um bei Sex sicherer zu sein ist, sich selbst kennen zu lernen. Und im ersten Schritt eignet sich dafür Selbstbefriedigung am besten. Mach es dir gemütlich und lerne deinen Körper und deine Vorlieben kennen.

Klick hier: Selbstbefriedigungs-Tipps für Mädchen!

Klick hier: Selbstbefriedigungs-Tipps für Jungs!

Mit Selbstbefriedigung lernst du die Zonen und Berührungen kennen, die dir und deinem Körper Spaß bringen. Dieses Wissen wird den Sex mit deinem Schatz sicherer machen – immerhin weißt du dann, wie du ihm*ihr zeigen und sagen kannst, was dir gefällt, oder nicht. Und damit sind wir beim nächsten wichtigen Punkt: Reden!

 

Kommunikation schafft Sicherheit

Es ist komisch, mit jemandem über Sex zu sprechen. Strange, dass es auch schwerfällt, mit dem Schatz darüber zu sprechen. Aber: Das hilft! Und besonders hilft es miteinander zu reden, bevor man Sex hat. Denn so kannst du klar machen, was du schön oder nicht schön ❌ findest, was du dir wünschen würdest oder erfahren, was sich dein Schatz vorstellt. Solltest du dich anfangs unsicher fühlen, von dir selbst zu reden, kannst du auch erst deinen Schatz fragen, was er*sie sich wünscht oder was er*sie mag – und dann von dir sprechen.

 

Sicher mit Sex-Routinen

Gerade Filme und Serien vermitteln immer wieder den Anschein, Sex müsste ständig superspannend, spontan oder ausgefallen sein. Und: Ja, wer will, kann schon wild sein🤪. Aber: Sich beim Sex nicht unsicher zu fühlen, dagegen helfen Routinen und Rituale. Dinge, die dein Schatz und du toll finden, könnt ihr immer wieder machen und erleben!

  1. Mit der Zeit wirst du erkennen, was deinem Schatz gefällt.
  2. Das kannst du immer wieder ins Liebesspiel einbauen.
  3. Und wenn du die Sicherheit hast, dass sich dein Schatz wohl fühlt, wird das auch dafür sorgen, dass du dich sicherer fühlst!
 

Bonus-Tipp gegen Unsicherheit

Unsicher beim Sex Tipps
Mit Geduld und Vertrauen wird deine Unsicherheit verschwinden

Sei geduldig mit dir. So gut wie Nichts im Leben kann man vom ersten Moment an. Deine Reise weg von der Unsicherheit sollte zählen – nicht das Ziel. Du wirst viel lernen und erleben. Wichtig beim Sex: solange du dich und dein*n Partner*in zu nichts drängst, wird deine Unsicherheit Step by Step abnehmen.

Über Dr. Sommer:
Das Dr. Sommer-Team steht seit über 50 Jahren für kompetente Sexual-Aufklärung und Jugendberatung unter dem Dach der Marke BRAVO. Das Team ist beratend tätig und unterstützt bei Themen wie Pubertät, sexuelle Identität, Beziehungen, physische und psychische Gesundheit, Liebe, Sexualität und Entwicklung. Dennoch ersetzt unsere Beratung nicht den Besuch bei Facharzt oder -Psychologen. Hast du eine Frage an unser Team? Schreib uns unter: drsommerteam@bravo-family.de