Bild 16 / 17

Shawn Mendes

Es wirkt derzeit so, als könne absolut nichts und niemand dem cuten Musiker Shawn Mendes und seinem Erfolg im Weg stehen. Außer scheinbar er selbst, denn mit dem großen Erfolg kommt auch oft die Angst. Auch er hatte schon des Öfteren mit Panikattacken zu kämpfen. Shawn konnte oft nur schwer mit dem Leistungsdruck umgehen und hatte immer Angst, dass seine Songs und er selbst den Menschen nicht gefallen könnten. Auch hatte er in den vergangenen Jahren oft das Gefühl, sich für seine Sexualität immer wieder rechtfertigen zu müssen: "Ganz tief im Herzen fühle ich, dass ich mich mit einem Mädchen in der Öffentlichkeit zeigen muss, um den Leuten zu beweisen, dass ich nicht schwul bin." Auch das machte dem "Seniorita"-Sänger Angst. Dass all seine Panik im Endeffekt umsonst war, zeigt sich nun. Sein Erfolg spricht Bände und dank seiner Liebe zu Sänger-Kollegin Camila Cabello dürften auch alle Homosexualitäts-Gerüchte entgültig aus der Welt geschafft sein.