Sex in den Ferien: Was ist wo erlaubt?

Sonne, Strand – und mehr? Kommt darauf an, wohin es geht! Worauf Mädchen und Jungs achten sollten, die Sex im Urlaub nicht ausschließen können, erfährst du hier!

Sex in den Ferien: Was ist wo erlaubt?
In Ferienlaune verliebt man sich oft leichter
Inhalt
  1. Sex in den Ferien: Andere Länder – andere Regeln!
  2. Sex in den Ferien: Wie weit dürfen Verliebte gehen?
  3. Sex in den Ferien: Sicher Verhüten
  4. Weitere Infos zu dem Thema
 

Sex in den Ferien: Andere Länder – andere Regeln!

Mädchen und Jungs, die ihre Ferien unbeschwert genießen möchten, sollten ein paar Dinge beachten:

  • Du kannst oder willst nicht ausschließen, dass es im Urlaub zu zärtlichen Berührungen und sexuellen Handlungen kommt? Dann informier dich rechtzeitig darüber, was in deinem Urlaubsland für Jugendliche erlaubt ist und was nicht – zum Beispiel hier: bravo.de/dr-sommer/sex-im-urlaub
  • Nicht alles ist eindeutig per Gesetz geregelt. Manches, was hierzulande völlig normal ist, wie Händchenhalten auf der Straße oder andere zärtliche Intimitäten, ist an deinem Ferienort vielleicht nicht direkt verboten, kann aber mitunter peinlich berührte Blicke oder Missbilligung hervorrufen – check das am besten ebenfalls vorher: auswaertiges-amt.de/sicherreisen 
  • Du verreist allein mit deinem Schatz? Dann nimm unbedingt das schriftliche Einverständnis deiner Eltern mit!
  • Grundsätzlich gilt: Auch wenn du die Erlaubnis deiner Eltern hast und als Jugendliche/r (14-18 Jahre) in Deutschland Sex haben darfst – die gesetzlichen Regelungen des jeweiligen Urlaubslands haben immer Vorrang.
 

Sex in den Ferien: Wie weit dürfen Verliebte gehen?

Am Strand geht’s oft heiß her – da wird geflirtet, gekuschelt, und geknutscht. Aber Vorsicht! In einigen Ferienorten ist das ein absolutes No-Go! Also unbedingt die Hinweisschilder an öffentlichen Plätzen beachten! 

  • Wenn’s noch intimer zugeht, hört der Spaß überall auf. Total Verliebte müssen sich deshalb leider von der romantischen Vorstellung „Sex on the Beach“ verabschieden – das ist in allen Ländern verboten. Auch in Deutschland!
  • Traumstrände, türkisblaues Meer und Sonne satt – dafür lieben wir Länder wie Marokko und Dubai. Doch in islamischen Ländern sind jegliche Intimitäten in der Öffentlichkeit absolut tabu! Dazu gehören auch Küsse und zärtliche Berührungen. Homosexuelle Kontakte sind strengstens untersagt.
  • Bei einer organisierten Jugendreise musst du dich an die Vorschriften des Veranstalters halten. Das bedeutet: Geht es in ein Land, in dem sexuelle Handlungen unter Jugendlichen (14-18 Jahre) erlaubt sind, könnte es trotzdem sein, dass deine Gruppenleiter etwas dagegen haben und zum Beispiel genau darauf achten, dass Jungs nicht in die Unterkünfte der Mädchen verschwinden – oder umgekehrt.
  • Du hast dich in deine/n Betreuer/in verliebt? Keine Chance! Der 19-jährige Betreuer muss die Finger von der 16-jährigen Teilnehmerin lassen, denn die Teilnehmer sind während der Fahrt in einem Abhängigkeitsverhältnis intime Beziehungen und sexuelle Handlungen sind deswegen gesetzlich verboten.
 

Sex in den Ferien: Sicher Verhüten

So heiß dir im Sommer auch ist – dein Verhütungsmittel darf nicht ins Schwitzen kommen! Kondome werden bei hohen Temperaturen porös, und die Pille verliert ihre Wirkung. Also immer kühl aufbewahren. Nicht nur Jungs, sondern auch Mädchen sollten für alle Fälle ein paar Kondome im Reisegepäck haben. Wichtig! Gummi gerissen, Pille vergessen oder gar nicht verhütet? Dann besorg dir schnell die Pille danach – auch im Ausland! Je früher sie eingenommen wird, desto besser kann sie eine Schwangerschaft verhindern.

Hättest du das gewusst? Spannende Kondom-Facts gibt's im Video:

 
 

Weitere Infos zu dem Thema

>>  Die Urlaubsländer im Überblick: Sex im Urlaub: Wo, ab wann und mit wem?