Ross Lynch von The Driver Era über TikTok: "Ich finde es nervig"

Im Sommer ging auf TikTok ein Video von Ross Lynch viral - wie er sich dabei gefühlt hat und wie er und sein Bruder Rocky allgemein zu der Social-Media-Plattform stehen, haben uns The Driver Era im exklusiven BRAVO-Interview verraten.

Ross Lynch von The Driver Era über TikTok: Ich finde es nervig
Rocky und Ross Lynch sind seit 2018 The Driver Era Foto: Samuel Fisher

The Driver Era: Das sind Rocky und Ross Lynch. Bis 2017 waren sie noch mit ihren Geschwistern Riker und Rydel und ihrem Freund Ellington Ratliff als R5 musikalisch unterwegs. Nun gehen sie aber ihren eigenen Weg und starteten mit The Driver Era einen Neuanfang – und das ziemlich erfolgreich. Zahlreiche Konzerte ihrer Tour in Europa dieses Jahr waren ausverkauft.
Vor ihrem Konzert in München haben die Brüder in einem exklusiven Interview mit BRAVO erzählt, wie ihre Beziehung zu TikTok ist und über Sexualisierung und Objektifizierung geredet.
_____

DAS HAT ANDERE INTERESSIERT:

_____

Video von Ross Lynch geht auf TikTok viral

Bei einem Konzert ihrer Sommer-Tour durch Amerika zog Ross von The Driver Era sein Shirt aus. Eins der Videos, das von diesem Moment gemacht wurde, ging auf TikTok viral und er bekommt seitdem immer wieder etwas anzügliche Kommentare. Doch was hat der Sänger und Schauspieler über die ganze Situation gedacht? "Ich fand es irgendwie albern, aber auch lustig. Es ist nicht unbedingt eine Sache, die ich ständig mache. Ich ziehe nicht jeden Abend mein Shirt aus. Ich habe es ein paar Mal gemacht, aber manchmal fragen mich die Leute: 'Warum hast du dein Shirt nicht ausgezogen?' Ich sage dann immer: 'Das ist nicht der Grund, warum ich auf Tour bin'", so Ross.

Ross Lynch: So denkt er über die ganze Situation

Auch, wie er sich dabei fühlt, wenn er Kommentare über seinen Körper liest oder die "Auszieh"-Rufe bei ihren Konzerten hört, hat der Sänger und Schauspieler erzählt: "Ich habe das Gefühl, dass es fast schon natürlich ist, Leute als Objekt zu sehen, die man kennt, wie eben Künstler*innen, die man konsumiert, weil man keine Beziehung zu ihnen hat. Sie sind also in gewisser Weise nur ein Objekt. Es gab definitiv Zeiten, in denen ich dachte: 'Ich bin kein Stripper' und war auch etwas abgeschreckt davon. Ich will nicht jede Show mein Hemd ausziehen. Wenn es der richtige Moment ist, ist es der richtige Moment."

The Driver Era: Keine Fans von TikTok

TikTok wird heutzutage auch oft von vielen Künstler*innen dafür genutzt, um ihre neuen Songs und Projekte zu promoten. Das ultimative Ziel scheint zu sein, viral zu gehen und so die größtmögliche Reichweite zu generieren. Doch The Driver Era wollen sich davon fernhalten. Rocky erzählt sogar: "Ich habe gar keinen [TikTok Account]. Ich habe nie gepostet und auch nie durchgescrollt. Unser Team postet einige Sachen und anscheinend läuft es auch ganz gut. Aber ich bin diesen Weg noch nicht gegangen."

Und auch sein Bruder Ross ist noch nicht ganz von dieser Art der Nutzung von TikTok überzeugt: "Ich finde es ehrlich gesagt etwas nervig. Denn wenn man jetzt einen Song veröffentlicht, gibt es eine Erwartung von der geschäftlichen Seite der Musikindustrie, die sagt, dass man, wenn man überhaupt eine Chance auf Erfolg haben will, versuchen muss, viral zu gehen. Das ist schon ein bisschen nervig und das ist nicht der Grund, warum wir Musik machen. Wir sind bereits in der Lage, um die Welt zu reisen und unsere Musik zu spielen. Das ist das Ziel, das wir immer erreichen wollten und das tun wir auch. Wir sind als noch nicht wirklich in die TikTok-Welt eingetaucht. Ich glaube auch nicht, dass das zu diesem Zeitpunkt unbedingt in unserem Interesse ist."